Produkte 

Revolutionäre Apple-Idee verblüfft: Sieht so das Design der Zukunft aus?

Eine neue Apple-Idee könnte möglicherweise den Markt mit seinem futuristischen Design erreichen. Apple soll sogar schon Patent angemeldet haben.
Eine neue Apple-Idee könnte möglicherweise den Markt mit seinem futuristischen Design erreichen. Apple soll sogar schon Patent angemeldet haben.
Foto: imago images / Xinhua
Mit einer neuen Apple-Idee überrascht der iPhone-Riese aus Cupertino seine Fans. Sie zeigt ein Design, das so ungewöhnlich ist, dass Apple jetzt sogar Patent anmelden will.

Der kalifornische Tech-Riese überzeugt seit jeher mit innovativen Plänen: Von der ersten Computermaus über die iPads bis hin zum iPhone und den AirPods – an ausgefallenen Apple-Ideen mangelt es dem Unternehmen von Steve Jobs, das seit seinem Tod von CEO Tim Cook geführt wird, nicht gerade. Für ein wirklich revolutionäres Design will Apple jetzt sogar Patent anmelden. Doch um welches könnte es sich dabei handeln?

Neue Apple-Idee: iPhone-Riese will Patent anmelden

Es gab wirklich viele ausgefallene, teilweise fragwürdige, aber weitestgehend revolutionäre Apple-Ideen, an denen sich selbst die Konkurrenz über die letzten Jahre immer wieder gern bediente. Damit dies so schnell nicht wieder passiert, ist man dieses mal sehr zügig beim Patent anmelden vorgegangen und sicherte sich, vorrausgesetzt man erhält eine Zusage, das neueste Apple-Design, was den futuristischen Entwicklern aus Cupertino in den Kopf geschossen ist, vorab.

Dieses ist dabei wirklich extravagant: Eine Desktop-Version des Macs, dessen äußere Hülle aus einem einzigen, kurvigen Teil Glas besteht. Zum Verstecken der Technik oder aber um die neueste Apple-Idee vernünftig abzustützen, könnte sich noch ein Keil aus Plastik am Rücken des Bildschirms befinden. Am unteren Ende der kurvigen Glasfläche würde man dann wiederum Platz für die Tastatur, die direkt in das Design eingefasst ist, vorfinden. Außerdem gibt es noch ein wahres Highlight bei dem Gerät, für das Apple jetzt schnellstmöglichst Patent anmelden will: Es soll die Möglichkeit geben, den gesamten Glaskörper in seiner Neigung anzupassen, um den Winkel zu verbessern und sogar das System auszuschalten, wenn man es komplett zusammenfaltet.

Pläne, News und Produkte aus dem Hause Apple
Pläne, News und Produkte aus dem Hause Apple

Ein Abschnitt des Patents sieht vor, den Tastatur-Teil eines MacBooks durch den Schlitz schieben zu können, was nahelegen könnte, dass es sich bei der Apple-Idee auch um ein Design für ein Laptop-Dock handelt, anstelle eines vollwertigen Desktop-Computers, wie auch Engadget berichtet.

Wann könnte uns die revolutionäre Apple-Idee erwarten?

Leider müssen wir dich was den Verkauf des wirklich coolen Mac-Designs angeht etwas bremsen: Da der kalifornische Konzern erst Patent anmelden musste, ist es unwahrscheinlich, dass es uns so schnell erreichen wird. Ein Computer aus biegbarem Glas ist zwar eine wahnsinnig futuristische Apple-Idee, aber leider auch eine schwer umsetzbare. Gerade die technischen Beschränkungen gilt es schon lange zu überwinden: Die Verstellbarkeit des Displays, das relativ instabile Design aus Glas – allein bei Smartphones sehen sich die Hersteller in diesen Punkten mit Problemen konfrontiert.

Trotzdem zeigt die Patentanmeldung der Apple-Idee vor allem eines: Die Richtung, in die der Apfel-Riese in den nächsten Jahren gehen will und, dass er jederzeit bereit ist, seine Design-Philosophie selbst bei beliebten Produkten zu überdenken, wenn dies nötig sein sollte.

Auch das iPhone 12 soll mit seinem neuen Design bestechen. Bei dieser Apple-Idee hat sich der Konzern allerdings möglicherweise woanders bedient – ein Mann wirft dem Konzern vor, seine Idee geklaut zu haben.