Produkte 

Smartphones: Diese Billig-Marke startet jetzt in Deutschland durch

Oppo Smartphones sollen in Deutschland nun offiziell an den Start gehen und Firmen wie Huawei und Xiaomi hierzulande Konkurrenz machen.
Oppo Smartphones sollen in Deutschland nun offiziell an den Start gehen und Firmen wie Huawei und Xiaomi hierzulande Konkurrenz machen.
Foto: imago images / ZUMA Press
Mit Oppo startet eine weitere Marke aus China den Angriff auf den deutschen Smartphone-Markt. Das kannst du erwarten.

Namen wie Huawei und Xiaomi sind den Smartphone-Kunden hierzulande mittlerweile ein Begriff. Immer mehr Kunden greifen zu den Modellen dieser chinesischen Hersteller und lassen teurere Produkte von Marken wie Samsung oder Apple links liegen. Mit Oppo drängt nun ein weiterer Player aus China auf den deutschen Markt. Kunden, die auf der Suche nach einem günstigen Smartphone sind, könnten bei den Oppo Handys fündig werden.

Günstige Smartphones: Oppo mischt den Markt auf

Der Name Oppo dürfte in Deutschland noch kaum bekannt sein. Erstaunlich, denn schließlich verbirgt sich dahinter ein Unternehmen, das mittlerweile zu den fünf größten Smartphone-Herstellern der Welt gehört, wie aktuelle Zahlen des Beratungsunternehmens IDC zeigen. Um weiter zu wachsen, will der Konzern nun auch auf dem deutschen Markt durchstarten und Samsung, Xiaomi und Co. mit günstigen Smartphones Konkurrenz machen.

In Frankreich, Italien, Spanien, Großbritannien, der Schweiz und in den Niederlanden ist Oppo schon am Start und konnte den Konkurrenten Marktanteil abjagen.

Oppo Smartphones in der Mittel- und Oberklasse

Vor allem die Mittel- und Oberklasse will Oppo mit seinen günstigen Smartphones bedienen. Das Rezept klingt bekannt und bescherte schon Unternehmen wie Huawei und Xiaomi große Erfolge: Man nehme ein Smartphone, statte es mit der aktuellsten Technik aus, verpasse ihm ein ansprechendes Design und verkaufe es zu einem bedeutend niedrigeren Preis, als das konkurrierende Unternehmen tun.

Los geht es in Deutschland mit zwei Modellen, dem Reno 2 (ab 449 Euro) und dem Reno 2 Z (ab 319 Euro). Beide Geräte kommen mit einem 6,5-Zoll-Amoled-Display mit Auflösungen von 2.400 x 1.080 (411 ppi) beziehungsweise 2.340 x 1.080 Pixeln (394 ppi) daher. Das Reno 2 hat einen Snapdragon 730G-Chip verbaut, das Reno 2 Z verfügt über einen Mediatek Helio P90-Prozessor, beide mit jeweils acht Gigabyte RAM.

Ehrgeizige Ziele

Die Ziele des chinesischen Neulings sind hochgesteckt. Innerhalb der kommenden fünf Jahre will der Konzern hierzulande satte vier Millionen Smartphones absetzen - und so einen Marktanteil von 15 Prozent ergattern.

Oppo ist auf dem Markt für günstige Smartphones jedoch nicht alleine: Auch ein anderer Hersteller verspricht grandiose Technik zu einem Hammer-Preis. Generell muss man sich beim Kauf eines günstigen Android-Handys keine Sorgen mehr machen – denn die sind richtig gut.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen