Es sieht ganz danach aus, als würde der kalifornische Konzern Apple bei seinem neuen iPad mit einer Technik aufwarten, die sich sehen lassen kann. Das iPad Pro 2020 soll noch zum Jahresende erscheinen und sich an einer Neuerung bedienen, die sogar die Bauteile der neuen iPhones schon wieder alt aussehen lässt. Worum es dabei genau geht, wollen wir dir natürlich nicht vorenthalten.

iPad Pro 2020 könnte mit Mini-LED-Displays kommen

Neben dem mittlerweile als relativ sicher geltenden Release des neuen iPads in der zweiten Jahreshälfte vermutet das Portal iphonehacks.com, dass Apple bei seinem iPad Pro in 2020 auf Mini-LED-Displays setzen könnte. Den Berichten zufolge wird der Konzern die Panels von Jingdian und Innolux als sekundären Lieferanten beziehen.

Innolux sendete bereits Proben ihrer Mini-LED-Displays an Apple und konnte die Bestellungen für das iPad Pro 2020 für sich gewinnen. Dies ist das erste Mal, dass es eine Firma aus Taiwan geschafft hat, in die Versorgungskette von Apple zu rücken. Jingdian hingegen beliefert Apple bereits seit einiger Zeit mit ihren Panels.

Die Mini-LED-Displays bieten die gleichen Vorteile wie die OLED-Panels, die bereits in der aktuellen Generation von iPhones genutzt werden. Allerdings sind sie wesentlich dünner und bieten mehr Spielraum in der Bauweise und höhere Stufen bei der Helligkeit, so dass sich zukünftige Besitzer über ein schöneres Bild und ein noch handlicheres und ansprechenderes Design freuen können.

Weitere Apple-Geräte mit Mini-LEDs sollen folgen

Neben dem iPad Pro 2020 sollen auch weitere kommende Geräte aus dem Hause Apple mit Mini-LED-Displays ausgestattet werden. Innerhalb der nächsten zwei oder drei Jahre könnten ein über zwölf Zoll großes neues iPad und sogar ein MacBook Pro mit den Panels folgen, heißt es auf iphonehacks.com weiter. Die Geräte seien sogar schon für Anfang 2021 in Planung, was aufgrund des Releases der 2020er Version des iPad Pro mit Mini-LEDs Sinn ergeben würde.

Zu dem stark verbesserten Display könnte eine weitere Sensation kommen: Das iPad Pro 2020 hält eventuell multiple viereckige Kamerasensoren bereit, wie wir sie bereits von den neuen iPhones kennen. Dies lässt ein Leak der Hülle des neuen iPads vermuten.

Das iPad Pro 2020 tritt in große Fußstapfen, immerhin blickt das Tablet von Apple auf eine lange und erfolgreiche Historie. Das iPad wurde in diesem Jahr bereits 10 Jahre alt. Ob du dir aber nicht doch lieber ein MacBook statt dem neuen iPad zulegen solltest, verraten wir dir natürlich auch.

— Ben Geskin (@BenGeskin) February 24, 2020

Das iPad Pro 2020 tritt in große Fußstapfen, immerhin blickt das Tablet von Apple auf eine lange und erfolgreiche Historie. Das iPad wurde in diesem Jahr bereits 10 Jahre alt. Ob du dir aber nicht doch lieber ein MacBook statt dem neuen iPad zulegen solltest, verraten wir dir natürlich auch.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.