Mit Lautsprechern von Google Home und Sonos kannst du dir das Leben in vielerlei Hinsicht vereinfachen. Damit das funktioniert musst du jedoch zunächst den Google Assistant zu deinem Sonos-Speaker hinzufügen und entsprechend deiner Bedürfnisse einrichten. Wir verraten dir, wie das geht und was du über die Kombination wissen solltest.

Anzeige: Sonos Boost WLAN-Bridge bei Amazon.

Google Home: Sonos und der Assistant

Willst du Google Home mit Sonos nutzen, musst du zunächst die App des US-Herstellers auf dein Smartphone laden und dich für sie registrieren. Ist dies geschehen, erfolgt der etwas kompliziertere Teil. Denn nun musst du deinem Smart-Speaker den Google Assistant hinzufügen. Dank der folgenden Anleitung, sollte dir jedoch auch das im Handumdrehen gelingen:

  1. Öffne die „Sonos“-App auf deinem Handy und gehe auf „Einstellungen“.
  2. Wähle nun „Sprachdienste“ > „Einen Dienst hinzufügen“ > „Google Assistant“.
  3. Solltest du es noch nicht getan haben, wirst du nun dazu aufgefordert, dich bei Sonos anzumelden.

Damit du den vollen Funktionsumfang dieser Verbindung nutzen kannst, musst du einige Prozesse neben der Sonos-App auch direkt am Google Assistant durchführen. Das gilt etwa für das Hinzufügen neuer Musikdienste oder das Festlegen einen Standarddienstes. So funktioniert’s:

Einen Musikdienst zu Sonos hinzufügen:

  1. Öffne die „Sonos“-App auf deinem Handy und gehe auf „Einstellungen“.
  2. Wähle nun „Dienste“ > „Musik und Inhalte“ > „Dienst hinzufügen“.
  3. Tippe auf den entsprechenden Dienst aus und bestätige mit „Zu Sonos hinzufügen“.

Hier findest du alle Musikdienste, die du mit oder ohne Google Home auf Sonos nutzen kannst.

Anzeige: Sonos Beam Smart Soundbar bei Amazon.

Anzeige: Wandhalterung für Sonos Beam bei Amazon.

Einen Standarddienst für Sonos festlegen:

  1. Öffne die „Sonos“-App auf deinem Handy und gehe auf dein Profilsymbol.
  2. Wähle nun „Dienste“ und anschließend „Musik“.
  3. Im folgenden Menü kannst du den Standarddienst zum Abspielen deiner Musik auswählen.

Auf diese Weise kannst du bestimmen, über welchen Musikdienst Google Home über Sonos standardmäßig den gewünschten Track oder Interpreten abspielt.

Google Assistant auf Sonos nutzen

Ist die Einrichtung des Sprachassistenten von Google Home auf Sonos geglückt, wird zunächst überprüft, ob alles funktioniert. Dazu erhältst du ein paar Sprachbefehle, um zu testen, ob es noch irgendwelche Probleme gibt. Auch kannst du einen Standard-Speaker festlegen, damit du nicht jedesmal den Namen des entsprechenden Raumes nennen musst, wenn du ihn aktivieren möchtest.

Anzeige: Sonos One Smart Speaker bei Amazon.

Anzeige: Wandhalter für Sonos One bei Amazon.

Übrigens kannst du in Kombination mit dem Google Assistant nicht alle Musikdienste nutzen, die dir normalerweise via Sonos zur Verfügung stehen. Das Angebot beschränkt sich in diesem Zusammenspiel auf folgende Anwendungen:

  • Deezer
  • Google Play Music (Hochgeladene Musik wird nicht unterstützt)
  • Spotify
  • YouTube Music
  • TIDAL
  • TuneIn

Zwar kannst du Google Home auf Sonos nutzen, doch bietet dir der Suchmaschinenkonzern darüber hinaus noch eine ganze Palette weiterer Möglichkeiten, um deinen Haushalt zu vernetzen und dein Leben zu erleichtern. So kannst du dir etwa mit Google Home-Steckdosen ein smartes Zuhause basteln. Auch verraten wir dir, wer im Vergleich Google Home vs. Alexa im Amazon Echo besser abschneidet.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.