Unter der Bezeichnung „Echo“ vertreibt Amazon vorrangig Lautsprecher, die mit der digitalen Sprachassistentin Alexa gesteuert werden können. Seit Oktober des Jahres 2019 sind die Amazon Echo Buds, die ersten True-Wireless-Kopfhörer des Konzerns, in den USA verfügbar und konkurrieren dementsprechend mit Apples AirPods, Samsungs Galaxy Buds und anderen kabellosen Kopfhörermodellen. Doch Amazon schüttelt einige Tricks aus dem Ärmel, denn die Earbuds trumpfen mit Geräuschdämmungstechnik von Bose auf – und sind außerdem unschlagbar günstig.

Amazon Echo Buds: Auf Alexa kannst du dich verlassen

Ohren zu und durch: Amazons Bluetooth-Kopfhörer, die Echo Buds, stellen eine relativ interessante und günstige, wenn auch etwas verspätete Alternative zu Apples populären AirPods dar. Die Echo Buds gehören zur beliebten Gattung der True-Wireless-Earbuds, die bereits seit Jahren den Markt überfluten. Doch was macht die Aamazon-Ohrstöpsel besonders?

Nun, ein großer Vorteil der Echo Buds stellt die „Hands-free with Alexa“-Funktion dar: Also eine Alexa-Steuerung, die einfach per Zuruf aktiviert werden kann und demnach den Druck auf einen Button erspart. Der Träger der Echo Buds kann also jederzeit drauflosquatschen und sich mit Alexa unterhalten, Musik zu streamen, Hörbücher abspielen, Anrufe tätigen oder entsprechende Anweisungen erteilen. Die Kopfhörer erlauben außerdem den Zugriff auf andere Sprachassistenten, namentlich Siri und den Google Assistant.

Anzeige: Amazon Echo Dot (3. Gen.) Intelligenter Lautsprecher mit Alexa bei Amazon

Verbaut wurde feinste Technik von Bose

Das spannendste Feature der Kopfhörer ist die verbaute Noise-Cancelling-Technik des Bostoner Herstellers Bose. Diese Elektronik erfasst Umgebungsgeräusche und filtert sie heraus. Bei den Echo Buds wird die Technik allerdings nur „Noise Reduction“ (Lärm-Reduzierung) genannt, scheinbar wird angedeutet, dass Umgebungsgeräusche nur abgeschwächt, aber eben nicht ausgeblendet werden. Das Feature ist somit besonders für Bahnfahrer, Flugreisende und Großraumbüro-Arbeiter spannend.

Im Segment der True-Wireless-Kopfhörer sind bereits zahlreiche Hersteller wie Sony, Apple, Sennheiser, Beats und Libratone vertreten. Amazon macht konkurrierenden Herstellern allerdings besonders mit dem geringen Preis der Echo Buds eine echte Kampfansage und vertreibt die Kopfhörer für schlappe 130 Dollar – in Deutschland sind die Kopfhörer vorerst noch nicht verfügbar, jedoch sind die Echo Buds bei Amazon(US) vorbestellbar.

Du kannst dich allerdings schon mal darüber informieren, wie man die Ear-Buds nutzt:

Anzeige: Amazon Echo Buds : How to use Amazon Echo Buds and Troubleshoot Common Problems bei Amazon

Das sind die technischen Daten der Echo Buds

  • Größe: Ohrhörer: 22 x 23 x 24 Millimeter(mm); Gehäuse: 57 x 77 x 29 mm
  • Bluetooth: Bluetooth 5.0; Profile: HFP, A2DP, AVRCP
  • Prozessoren: Realtek RTL8763B Bluetooth System on Chip, Intel S1000 Digitaler Signalprozessor, ADAU1777 Audio Codec
  • Lautsprecher: Knowles Balanced-Armature-Treiber mit 2 Wegen
  • Ladezeit: Bis zu 5 Stunden Musikwiedergabe pro Ladung, bis zu 2 Stunden mit einer 15-minütigen Schnellladung und bis zu 20 Stunden mit dem Ladegerät
  • Mikrofone: 3 pro Ohrhörer – 2 externe Beamforming-Mikrofone + 1 internes Mikrofon
  • Sensoren: Beschleunigungs-, Näherungs-, Berührungssensor
  • IPX4 zertifiziert: Schweißabweisend und spritzwassergeschützt

Fazit: Mit den Echo Buds entfliehst du der lärmenden Außenwelt

Bist du auf der Suche nach True-Wireless-Kopfhörern, willst aber deinen Geldbeutel schonen, so sind die Amazon Echo Buds eine gute Wahl. Denn Hersteller wie Apple vertreiben ihre Versionen der kleinen Ohrstöpsel für einen sehr hohen Preis.

Bedenkt man, wie leicht die kleinen Geräte verloren gehen können, ist dies eine enorme Investition. Gut also, dass es die AirPods ab und an im Angebot gibt. Ansonsten überzeugen in Sachen Qualität, Komfort und Preis auch diese 7 AirPods-Alternativen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.