Produkte 

Panik durch Apple-Leak: iPhone-Konzern gerät unter Druck

Mit seinem neuesten Apple-Leak setzt der Insider Jon Prosser den iPhone-Hersteller abermals unter Druck.
Mit seinem neuesten Apple-Leak setzt der Insider Jon Prosser den iPhone-Hersteller abermals unter Druck.
Foto: imago images / Rene Traut
Ein potenziell gewaltiges Apple-Leak macht dem Konzern derzeit ordentlich zu schaffen. Dahinter soll ein fieser Maulwurf stecken.

In Sachen Geheimhaltung scheint es Apple im Jahr 2020 wirklich nicht leicht zu haben. Erst wurden diverse Informationen zum neuen iPhone 12 inoffiziell veröffentlicht, nun macht auch noch ein weiteres Apple-Leak die Runde, das den Elektronikkonzern aus dem kalifornischen Cupertino in die Enge drängt. Während der eigentlich treffsichere Leaker Ming Chi Kuo das betroffene Produkt erst in einigen Jahren auf dem Markt sieht, soll es nun doch früher kommen.

Apple-Leak: Neues Produkt könnte schon bald erscheinen

Die Rede ist von den Apple Glasses, also einer filigranen AR-Brille, die als eine Art erweitertes Display für dein iPhone 12 fungieren soll. Vor kurzem erst hatte Kuo bestätigt, dass das Gadget erst 2022 kommen soll, nun bekommt er aber durch ein neues Apple-Leak Gegenwind. "Ich kann nicht glauben, dass ich in diesem Fall gegen Kuo antrete", schreibt der Tech-Analyst John Prosser. "Aber ich glaube, er irrt sich."

Prosser sei sich sicher, dass die Apple Glasses bereits zwischen März und Juni 2021 auf den Markt kommen sollen – er will sie sogar schon gesehen haben. Phil Schiller, der Marketing-Vice-President von Apple, scheint von dieser Aussage nicht allzu begeistert zu sein. Er hat Prosser kurzerhand bei Twitter blockiert und macht sich dadurch zum Ziel weiteren Spotts des Leakers.

Sind die Apple Glasses wirklich auf dem Weg?

Wie so häufig, ist auch bei diesem Apple-Leak nur schwierig zu sagen, ob es sich dabei um die Wahrheit oder lediglich einen kreativen Einfall handelt. Schon im April hatte Prosser den Unmut des iPhone-Herstellers auf sich gezogen, weil er Informationen zum neuen 13-Zoll MacBook Pro veröffentlichte. Auch über seinen YouTube-Kanal Front Page Tech trägt er immer wieder Apple-Leaks an die Öffentlichkeit.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen