Produkte 

Neues Apple-Leak verspricht: Mit dem iPhone 13 könnte uns etwas Großes erwarten

Das iPhone 13 soll krass werden. Dies verspricht zumindest ein brandaktuelles Apple-Leak.
Das iPhone 13 soll krass werden. Dies verspricht zumindest ein brandaktuelles Apple-Leak.
Foto: imago images / AFLO
Das iPhone 13 könnte seine Vorgänger in den Schatten stellen, noch bevor das iPhone 12 überhaupt auf den Markt kommt. Ein aktuelles Apple-Leak enthüllt einen Einblick in die möglichen Verbesserungen.

Noch bevor das iPhone 12 überhaupt offiziell angekündigt wurde, wird bereits wild über das neue iPhone, welches uns im Jahr 2021 erwarten könnte, spekuliert. Mit dem iPhone 13 könnten uns laut eines Apple-Leaks große Veränderungen bevorstehen, mit denen der kalifornische Hersteller seine Konkurrenten mal wieder ausstechen soll. Worauf du dich möglicherweise gefasst machen kannst, verraten wir dir hier.

iPhone 13: Das verspricht das Apple-Leak

Dem Apple-Leak des Twitter-Nutzers @choco_bit zufolge, soll das iPhone 13 möglicherweise mit einem 64 Megapixel-starken Hauptsensor ausgestattet werden, eine 40 Megapixel Telephoto-Linse mit drei- bis fünffachen optischen und einem 15- bis 20-fachen digitalen Zoom mit sich bringen sowie über eine anamorphotische Linse mit 64 Megapixel verfügen. Hinzu gesellt sich eine 40 Megapixel-Linse, die ultraweite Schnappschüsse und einen optischen Reverse Zoom ermöglicht. Und auch auf Li-Dar 4.0 soll das neue iPhone 2021 zurückgreifen: Ein 3D-Sensor, mit der sogar die räumliche Tiefe wahrgenommen werden kann.

Bereits für das iPhone 12 wird ein solcher Li-Dar-Scanner vermutet, die 4.0 im Namen steht dabei lediglich für die vierte Generation von Apples Version der Technik.

Informationen zum iPhone 13 sind mit Vorsicht zu genießen

Das Apple-Leak zum iPhone 13 sei allerdings mit Vorsicht zu genießen, schreibt der vermeintliche Leaker in einem weiteren Twitter-Post zum Layout des neuen iPhones selbst. Denn auf der einen Seite konnte Apple seine Anhänger stets mit grandiosen Kameras begeistern, die nicht auf gewaltige Megapixel-Zahlen zurückgreifen mussten, um äußerst ansprechende Bilder zu liefern.

Außerdem ist es bis zum neuen iPhone 2021 noch eine lange Zeit, denn wie üblich dürfte uns das iPhone 13 frühestens im Herbst des nächsten Jahres erwarten und bis dahin könnten sich noch viele, bereits jetzt geplante, Dinge verändern. Ein Fingerabdrucksensor, eine Angleichung der Apps zwischen Mac und iPhone sowie der Wegfall optischer Anschlüsse erscheinen hierbei dennoch realistisch. Ein iOS 14-Leak bereitet Apple derzeit mehr Schwierigkeiten. Und was du vom iPhone 12 erwarten kannst, erfährst du ebenfalls bei uns.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen