Produkte 

Explosionsgefahr bei Amazon-Produkten: Vor diesen Geräten wird gewarnt

Einige Amazon-Produkte sind laut Kunden gefährlich. Bei AmazonBasics-Geräten soll es zu Bränden kommen können.
Einige Amazon-Produkte sind laut Kunden gefährlich. Bei AmazonBasics-Geräten soll es zu Bränden kommen können.
Foto: iStock/AdrianHancu
Laut Reviews können einige Amazon-Geräte in Brand geraten und sogar explodieren. Verkauft werden diese Produkte aber weiterhin.

Eine umfangreiche Recherche von CNN ergab, dass zahlreiche Amazon-Produkte der Eigenmarke AmazonBasics laut Nutzern schmelzen, brennen und sogar explodieren können. Viele der betroffenen Geräte stünden weiterhin zum Verkauf, obwohl Kunden in den Bewertungen bereits vor den Gefahren gewarnt hatten.

Amazon Alexa-Störung: Die besten Lösungen für typische Probleme
Amazon Alexa-Störung: Die besten Lösungen für typische Probleme

Gefährliche Amazon-Produkte: Diese AmazonBasics-Geräte sind betroffen

Die Untersuchung von mindestens 1500 Kundenrezensionen seit 2016 durch CNN hat aufgedeckt, dass Nutzer von rund 70 Amazon-Produkten der Sparte AmazonBasics von Vorfällen wie Explosionen, Bränden oder Schmelzvorgängen berichtet haben. Verwendet wurden in entsprechenden Rezensionen Worte wie "hazard" (Gefahr), "fire" (Feuer) sowie der Vergleich mit einem "blowtorch" (Schweißbrenner). Dazu kommen laut CNN offizielle Beschwerden an staatliche Aufsichtsbehörden. Trotz zahlreicher Reviews dieser Art sollen CNN zufolge weiterhin 30 der Geräte offiziell zum Verkauf stehen. Andere wiederum sollen nach Beginn der CNN-Untersuchung aus dem Sortiment entfernt worden sein.

Wie es weiter heißt, endeten manche der Vorfälle mit den betroffenen Amazon-Produkten sogar auf dramatische Weise. So soll ein fehlerhaftes USB-Kabel zu einem Sesselbrand geführt und einen Mann dadurch so verletzt haben, dass er ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. An anderer Stelle brach eine defekte AmazonBasics-Mikrowelle in Flammen aus und eine Steckdosenleiste brannte trotz nur geringer Belastung. In allen Fällen trugen die späteren Rezensionen darüber das Label "verifizierter Kauf", was bedeutet, dass die Produkte wirklich erworben wurden, wie CNN berichtet.

Amazon beteuert Einhaltung der Richtlinien

Auf Anfrage von CNN erklärte Amazon zwar, dass mindestens acht der beanstandeten Produkte näher untersucht wurden, diese jedoch alle Sicherheitsrichtlinien eingehalten hätten. Wäre dies nicht so, würden die entsprechenden Amazon-Produkte umgehend aus dem Angebot entfernt werden. Einem Amazon-Sprecher zufolge heißt es:

"Unsere Produkte werden getestet um sicherzustellen, dass sie gültige Sicherheits- und Compliance-Standards erfüllen, bevor sie in unserem Store angeboten werden. (...) Wir nehmen die Sicherheit unserer Produkte ernst und sind zuversichtlich, dass die AmazonBasics Mikrowelle sicher in der Nutzung ist."

Zusätzlich zu diesem Statement veröffentlichte der Konzern einen Blogpost, der die Sicherheit von AmazonBasics-Produkten noch einmal darlegt. CNN selbst hatte sich für die Untersuchung auf Produkte fokussiert, die unter dem hauseigenen Label AmazonBasics und nicht von Dritthändlern über die Plattform verkauft wurden. Die analysierten Reviews umfassten eine Zeitspanne von fünf Jahren und wurden von Kunden aus den USA verfasst.

Vorsicht auch bei anderen bekannten Marken. LG warnt vor den eigenen OLED-Fernsehern wegen Brandgefahr. Und selbst Apple musste schon Geräte deshalb zurückrufen.