Produkte 

Ein iPhone kaufen: Für Apple möglicherweise ein Modell der Vergangenheit

Du willst ein neues iPhone kaufen? Möglicherweise ist diese Praxis bald Vergangenheit.
Du willst ein neues iPhone kaufen? Möglicherweise ist diese Praxis bald Vergangenheit.
Foto: imago images / Petra Schneider
Womöglich muss sich bald niemand mehr ein iPhone kaufen. Eine brandneue Marke von Apple könnte auf diese Entwicklung hindeuten.

Ein Markeneintrag in Hongkong sorgt momentan für Aufsehen. Demnach könnte es sein, dass sich Apple von der bisherigen Praxis abwendet, dass Kunden ein neues iPhone kaufen müssen. Vielmehr erscheint das Mieten von Handys, verbunden mit regelmäßigen Updates, als ein zukunftsträchtiges Konzept.

Das iPhone 12 und seine Versionen: Was Apple wirklich plant
Das iPhone 12 und seine Versionen: Was Apple wirklich plant

Ist ein iPhone zu kaufen bald Geschichte?

Eine Nachricht aus dem politisch so aufgewühlten Hongkong lässt gerade so einige Apple-Fans aufhorchen. Dort trugen Anwälte des Konzerns ein neues Label mit der Bezeichnung "iPhone for Life" (iPhone fürs Leben) im Markenregister ein. Natürlich wurden sofort die Öfen in den Gerüchteküchen angefeuert und es wird angeregt über die Bedeutung dieser Phrase debattiert. Eine Spekulation dreht sich sogar um die gänzliche Abschaffung des iPhone-Kaufens.

Der Eintrag umfasst laut Medienberichten "Dienste in Ladengeschäften, die über Kommunikationsnetzwerke angeboten werden" sowie "finanzielle Dienste, Bankdienste, Finanzierung von Krediten, Erweiterung von Geschäftskrediten, Ratenkredite" und "Kauf-Leasing-Finanzierungen". Besonders der letzte Punkt, also das Mieten beziehungsweise die Ratenzahlung von Produkten, erscheint an dieser Stelle interessant.

Mieten statt iPhone kaufen

So gibt es schon seit längerem Konzepte verschiedener Mobilfunkdienstleister, in deren Rahmen sich Smartphones für einen monatlichen Betrag nutzen lassen, bis das nächste Modell auf den Markt kommt und es ausgetauscht wird. Gerüchten zufolge könnte Apple das Ziel verfolgen, diese dazwischen geschaltete Instanz mit der geplanten Marke zu umgehen und den eigenen Profit mit der Vermietung von iPhones zu steigern. Demnach könnte es obsolet sein, sich ein neues iPhone zu kaufen, wenn ohnehin eine regelmäßige Versorgung mit neusten Modellen besteht.

Der mögliche Schritt könnte durch eine neuartige Dynamik auf dem Smartphonemarkt hin zu niedrigeren Preisen inspiriert worden sein. Immer mehr Kunden sehen nicht mehr ein, große Summen ausgeben zu müssen sobald sie ein neues iPhone kaufen. Eine Finanzierung auf Raten verbunden mit dem Versprechen auf das allerneuste Modell erscheint in diesem Kontext deutlich erschwinglicher.

Das neue Apple-Event rückt immer näher. Ein Produkt könnte wohl leider nicht zugegen sein. Das plant Apple für das kommende iPhone 12.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen