Produkte 

Kreditkarten mit Versicherung – Wer bei Corona-Storno zahlt

Was leisten die Support-Apps und Hotlines von Kreditkarten mit Versicherungen?
Was leisten die Support-Apps und Hotlines von Kreditkarten mit Versicherungen?
Foto: Bild / American Express
Kreditkarten mit Versicherung helfen per App und Online-Support bei Reisestornos. Auch bei Corona? Welche Karten besonders hilfreich sind – und was zu beachten ist.

Die Corona-Pandemie hat dieses Jahr so einiges durcheinandergebracht. Vor allem der Reisesektor leidet stark unter den Einschränkungen, viele Reisen mussten kurzfristig abgesagt werden. Eine Reiserücktrittsversicherung ist Gold wert, doch viele schließen diese nicht separat ab. Jetzt kannst du dich glücklich schätzen, wenn du eine Kreditkarte mit Versicherung hast und in bestimmten Fällen Stornokosten erstattet bekommst.

Kreditkarten mit Versicherung: Diese Versicherungen müssen sie liefern

Natürlich hat nicht jede Kreditkarte mit Versicherung die gleichen Absicherungen und digitalen Dienstleistungen im Paket. Doch nahezu alle namhaften Premium-Kreditkarten bringen wichtige Versicherungen mit. Diese lassen sich im Ernstfall über die App des Anbieters, per Kundenhotline oder Online-Formular abrufen.

Auf diese Versicherungen sollten Reisende achten:

  • Reiserücktrittskostenversicherung
  • Reiseabbruchsversicherung
  • Auslandskrankenversicherung
  • Reisegepäckversicherung
  • Unfallversicherung
  • Mietwagenvollkaskoversicherung
  • Autoschutzbrief

Mit diesem Paket bist du schon sehr gut abgesichert, sollte doch mal etwas unterwegs passieren. Sogar Unannehmlichkeiten wie verlorenes Gepäck oder Flugverspätungen sind versichert, sodass man sich eigentlich um nichts mehr Sorgen machen muss.

In Zeiten von Corona ist aber natürlich besonders die Reiserücktrittsversicherung spannend. Da sich die aktuelle Lage so schnell entwickelt, kannst du von heute auf morgenl in die Situation kommen, eine lange geplante Reise stornieren oder verschieben zu müssen.

Was übernimmt die Reiserücktrittsversicherung der Kreditkarte?

Eine Reiserücktrittsversicherung ist eine Top-Absicherung, aber sie übernimmt natürlich nicht alle Kosten. Bevor du eine Reise stornierst, ist es daher wichtig, sich genau mit den Bedingungen auseinanderzusetzen und gegebenenfalls die Versicherung zu kontaktieren.

Manchmal ist eine Stornierung auch gar nicht notwendig, und du kannst mit dem Reiseveranstalter eine Verschiebung oder einen Gutschein aushandeln.

Im Normalfall übernimmt eine Reiserücktrittsversicherung die Stornokosten in den folgenden Fällen:

  • Todesfall oder Tod eines nahen Angehörigen
  • Schwere kurzfristige Erkrankung wie etwa Corona-Infektion (belegbar durch ärztliches Attest)
  • Behördlich angeordnete Einreiseverbote
  • Unfälle mit schwerwiegenden gesundheitlichen Folgen
  • Schwangerschaft bzw. Schwangerschaftskomplikationen
  • Unerwarteter Jobverlust aus betriebsbedingten Gründen
  • Impfunverträglichkeiten mit gesundheitlichen Auswirkungen
  • Gravierende Sachschäden an Hab und Gut (z. B. Wohnungsbrand)
  • Gerichtliche Vorladung

Nicht abgesichert sind:

  • Angst vor einer Erkrankung/Ansteckung (etwa mit dem Coronavirus)
  • Maßnahmen der Staatsgewalt / höhere Gewalt (z. B. angeordnete Quarantäne)
  • Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes
  • Einschränkungen durch Sicherheitsmaßnahmen am Urlaubsort
  • Stornierung des Reiseanbieters aufgrund des Coronavirus

Im Falle einer Reisewarnung haben die Versicherer unterschiedliche Ansichten. Der ADAC zahlt dann zum Beispiel nicht – bei American Express werden die Kosten übernommen, so lange die Reise vor der Reisewarnung gebucht wurde. Ein Vergleich – auch in Anbetracht von Pandemie-Klauseln – lohnt sich also auf jeden Fall.

Kreditkarten mit Versicherung: Hier gibt’s Startguthaben

Wer mit dem Gedanken spielt, sich eine Kreditkarte mit umfassenden Versicherungsleistungen zuzulegen, macht mit der American Express Gold Card derzeit einen guten Deal. Die Karte hat ein umfassendes Versicherungspaket inklusive und ist somit der ideale Begleiter auf Reisen.

In der App kannst du auch in Echtzeit deine Transaktionen einsehen und verwalten. Auch das Sperren der Karte bei Verlust klappt so blitzschnell und direkt in der App.

Bei Neuabschluss bekommst du aktuell ein Startguthaben von 144 Euro (bei einem Mindestumsatz von 3.000 Euro in den ersten sechs Monaten) und hast damit die monatliche Gebühr von 12 Euro für das erste Jahr schon raus.

Für Vielreisende gibt es auch die Möglichkeit, Punkte zu sammeln und diese dann in Meilen oder andere Boni einzutauschen. Die Aktion zum Startguthaben ist zeitlich limitiert und gilt bis zum 4. November.

In Zeiten von Corona und Reiseverboten und -warnungen ist eine gute Reiserücktrittsversicherung ein Muss. Kreditkarten mit Versicherungen sind eine klasse Möglichkeit, die Vorteile einer Kreditkarte unterwegs mit der idealen Absicherung zu kombinieren. Übrigens: Immer mehr Kreditkarten unterstützen Apple Pay, um unterwegs komplett kontaktlos zu bezahlen.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen