Produkte 

Smartphones zu Weihnachten: Die Besten fürs Budget

Apple, Samsung und Huawei bilden derzeit die Speerspitze der Smartphones, auch zu Weihnachten.
Apple, Samsung und Huawei bilden derzeit die Speerspitze der Smartphones, auch zu Weihnachten.
Foto: iStock.com/Deagreez
Apple, Samsung, Huawei oder Xiaomi – ein passendes Smartphone gibt es zu Weihnachten für jeden Geldbeutel.

Smartphones zu Weihnachten stehen weit oben auf den Wunschzetteln. Dabei muss es nicht immer die Oberklasse sein. Je nach den Ansprüchen gibt es gute Modelle in jeder Preisklasse. Wir stellen dir jeweils drei Modelle in drei Preisklassen vor, die je nach Geldbeutel die Herzen von Technik-Fans höherschlagen lassen.

Smartphones zu Weihnachten bis 200 Euro: Die Einsteiger-Klasse

Sind die persönlichen Ansprüche nicht allzu hoch, ist ein Einsteiger-Modell oft eine gute Wahl. Auch Vorjahresmodelle, die im Preis meist schon deutlich gesunken sind, zählen längst nicht zum alten Eisen. Im Preissegment bis 200 Euro finden sich gut ausgestattete Geräte, die im Alltag genug Performance haben und dazu noch gute Fotos schießen.

Xiaomi Poco X3 NFC

Das Poco X3 NFC von Xiaomi bricht bestimmt keine Geschwindigkeitsrekorde. Doch wer ein Smartphone mit einer vernünftigen Ausstattung sucht, findet im Poco X3 den richtigen Kandidaten. Einen Spitzenprozessor oder OLED-Bildschirm sucht man hier vergebens.

Das Xiaomi punktet dafür mit einem ausdauernden Akku, einem flotten Tempo bei der Bedienung und einer guten Foto-Ausstattung, wie Computerbild in seinem Test festhält. Gut: Ein Slot steht wahlweise für eine Speichererweiterungskarte oder eine Dual-SIM zur Verfügung.

Realme 6

Realme, ein chinesischer Smartphone-Hersteller, bringt mit dem Modell 6 leistungsstarkes Handy mit Dual-SIM und Speicherkartenslot. Für einen Preis von knapp 180 Euro darf man zwar keine Wunder erwarten, aber zum Beispiel macht die Kamera bei Tageslicht hochauflösende Fotos.

Das 6,5-Zoll-Display ist scharf, aber nicht besonders hell. Der Akku hat mit 4.300 mAh zwar nominell viel Power, leider ist er aber nicht besonders ausdauernd. Eine Schnelllade-Funktion sorgt immerhin dafür, dass der Akku zügig wieder voll ist.

Huawei P30 Lite New Edition

Das "New Edition" ist eine Speichervariante des Huawei P30 Lite mit höher aufgelöster Selfie-Kamera. Das Fachmagazin Connect lobt das Design und die Verarbeitung, die Triple-Kamera sowie die Benutzeroberfläche und die mit 256 Gigabyte großzügige Speicherausstattung.

Die Kamera macht bei Tageslicht gute Aufnahmen. Die Performance bei mäßigen Lichtverhältnissen und auch der Mono-Lautsprecher bedürfen einer Optimierung.

Smartphones um 500 Euro: Die Mittelklasse

Bei den Smartphones zu Weihnachten um die 500 Euro greift man schon weiter oben ins Regal und bekommt sehr gute Smartphones mit einer entsprechenden Ausstattung. Wer sein Gerät sehr regelmäßig nutzt und mehr Leistung braucht, sollte sich in diesem mittleren Segment umschauen. Von Apple käme hier das iPhone SE infrage. Hier einige weitere Modellvorschläge:

OnePlus Nord (5G)

Die technischen Daten des OnePlus Nord lesen sich schon einmal gut: 12 Gigabyte Arbeitsspeicher, 256 Gigabyte Speicherplatz, eine Quad-Kamera und ein 6,4-Zoll-AMOLED-Display mit 90 Hertz Bildwiederholungsfrequenz. Laut Stiftung Warentest sind auch Sprachqualität, Ortung und Netzempfindlichkeit top.

Bemängelt wird die Bildqualität der Fotos und der Leistungshunger des Geräts, der den Akku in etwas mehr als 25 Stunden in die Knie zwingt. Zumindest Letzteres ist eher Klagen auf hohem Niveau.

Google Pixel 4a 5G

In der idealo-Testübersicht erhält das Mittelklasse-Smartphone von Google die Durchschnittsnote 1,9. Gelobt wird allgemein das kontrastreiche OLED-Display, die 5G-Unterstützung und die Akkulaufzeit. Die Kamera macht auch bei diffusen Lichtverhältnissen noch gute Aufnahmen.

Auch an der Performance gibt es nichts zu mäkeln. Vermisst wird lediglich eine IP-Zertifizierung, ein Speicherkartenslot und eine induktive Ladefunktion.

Xiaomi Mi 10T Pro

Nichts für Schwächlinge ist das Mi 10T Pro von Xiaomi. Einer der Hauptkritikpunkte des Fachmagazins Connect ist nämlich das hohe Gewicht. Ansonsten stehen auf der Habenseite ein brillantes 144-Hz-Display, die lange Akkulaufzeit, eine starke Performance, 5G-Unterstützung und die mitgelieferte Schutzhülle. Auch die Fotos der Kamera, die ohne Teleobjektiv auskommen muss, überzeugten.

Oberklasse-Smartphones jenseits der 1.000-Euro-Grenze

High-End-Smartphones haben es in sich. Wer es wirklich anspruchsvoll mag, dem bietet der Markt eine große Auswahl an Oberklasse-Modellen, die in Sachen Leistung und Ausstattung zukunftssicher sind. Und in dieser Liga spielt nicht nur das Apple iPhone, sondern noch einige andere bekannte Marken.

Apple iPhone 12 Pro Max

Zu bemängeln gibt es am iPhone 12 Pro Max so gut wie nichts. Sieht man von hohen eventuellen Reparaturkosten und der kurzen Garantiezeit ab, dann offenbart der Smartphone-Primus von Apple nur Spitzenmerkmale. Die Tests in den Fachmagazinen loben durchweg die enorme Leistung, eine lange Akkulaufzeit – immerhin rund 24 Stunden – sowie die helle und farbgenaue Darstellung des 6,7-Zoll-Super-Retina-XDR-Displays.

Auch die die Sprachqualität, die Empfangseigenschaften und die Ortung sind einwandfrei. Können bei diesen ganzen Pluspunkten rund 1.200 Euro für das Modell mit 128 Gigabyte zu viel sein?

Samsung Galaxy S20 Ultra

Das Galaxy S20 Ultra von Samsung bewertet die Stiftung Warentest als leistungsstark und ausdauernd. Der Akku hielt im Test 35,5 Stunden durch und war nach 90 Minuten wieder voll – ein Spitzenwert. Auch die Kamera, das Display, die Menüführung, die Sprachqualität und die Ortung sind herausragend.

Was den positiven Gesamteindruck trübt, ist die Anfälligkeit nach Stürzen. Den Falltest überstand das Top-Handy zumindest nicht schadlos.

Huawei Mate 40 Pro

Das zu den Seiten abgerundete OLED-Display des Huawei Mate 40 Pro gefällt sowohl optisch als auch mit brillanter Darstellung. Von einer hohen Arbeitsgeschwindigkeit, einer tollen und gut klingenden Dual-Lautsprechern sprechen die Tester diverser Fachmagazine wie Computerbild, Connect oder Notebookcheck.

Zu empfehlen ist das Mate 40 Pro für Qualitätsbewusste, die ein technisch hochwertiges Produkt wünschen, aber auf die App-Vielfalt des Play Store verzichten können, denn Google-Dienste sind nicht an Bord.

Zahlen in Raten: Oberklasse-Smartphone mit Vertrag

Wer keinen Tausender auf einmal hinblättern möchte, kann als Alternative ein Top-Gerät zusammen mit einem Vertrag bei einem Provider erwerben. So hat Vodafone zum Beispiel das Samsung Galaxy S20 Ultra 5G in Verbindung mit einem 2-Jahres-Vertrag im Angebot.

Der Kunde zahlt einmalig 429,90 Euro und danach monatlich 69,99 Euro. Der Vertrag beinhaltet neben 10 Gigabyte Datenvolumen im 4G- und 5G-Netz eine Flatrate für Telefon, SMS und EU-Roaming sowie einen kostenlosen Vodafone-Pass für Musik, Video oder Social Media.

Fazit: Smartphones zu Weihnachten – viele Optionen

Die Auswahl an Smartphones zu Weihnachten ist riesig. Gute Modelle sind in fast allen Preisklassen und für alle Ansprüche zu bekommen – ob es nun das neueste Apple-Smartphone sein soll oder ein Huawei mit neuer radikaler Technologie. Für den Fall, dass es zu Weihnachten ein anderes technisches Produkt sein soll, findest hier weitere Technik-Geschenke.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen