Produkte 

Externe Lautsprecher am Fernseher anschließen: Das kannst du tun

So einfach kannst du externe Lautsprecher am Fernseher anschließen.
So einfach kannst du externe Lautsprecher am Fernseher anschließen.
Möchtest du den Klang des TVs verbessern, kannst du externe Lautsprecher an den Fernseher anschließen. Hier erfährst du, welche Optionen du hast.

Es gibt kaum etwas Entspannteres, als Abends vor der Flimmerkiste den Lieblingsfilm anzusehen. Noch besser ist es, wenn du ein qualitativ hochwertiges Gerät hast, um ein wenig Kino-Feeling in die eigenen vier Wände zu bringen. Was natürlich nicht zu vernachlässigen ist, ist der Sound. Der kann bei einigen etwas schwächeln oder gänzlich schlecht sein. Was hier hilft, sind externe Lautsprecher, die du an den Fernseher anschließen kannst. Im Folgenden zeigen wir, welche Möglichkeiten du hast, um den optimalen Sound zu bekommen.

Dein OLED TV hat eine Lebensdauer: So kurz ist sie wirklich
Dein OLED TV hat eine Lebensdauer: So kurz ist sie wirklich

Externe Lautsprecher an der Fernseher anschließen: Das kannst du alles tun

Es sei vorneweg gesagt, dass du mittlerweile sehr viele Möglichkeiten hast, ein TV-Gerät mit schlechter Soundqualität problemlos ein Upgrade zu verpassen. Beispielsweise kannst du ganz einfach externe Lautsprecher an den Fernseher anschließen und so dein Filmerlebnis deutlich besser machen. Dennoch ist ein externer Lautsprecher nicht immer eine Garantie, dass der Ton besser wird. Logischerweise gibt es auch hierbei einige Unterschiede. Das spielt hier aber eine eher kleinere Rolle, vielmehr geht es darum, welche Möglichkeiten du hast.

Ganz klassisch sind Soundbars- beziehungsweise Surroundsysteme. Die Preisspanne hierbei ist sehr groß. Es gibt Modelle von eher günstig bis extrem teuer. Diese Gadgets sind grundsätzlich dafür gemacht, um sie an den Fernseher anzuschließen. Dementsprechend ist der Sound auch sehr ordentlich. Ebenfalls sind sie so konzipiert, dass sie mehr oder weniger unauffällig neben dem Fernseher platziert werden können. In der Regel gibt es sie mit fünf oder sieben Lautsprechern.

Ein kleines Problem hierbei kann beispielsweise die Verkabelung sein, die sehr viel Platz einnehmen kann. Zudem sind nicht alle Soundbars schlicht gehalten, sondern können auch mitunter auch sehr groß und unhandlich ausfallen. Ein passende Alternative sind hierbei Bluetooth-Lautsprecher, die du an den Fernseher "anschließen" kannst.

Neuere Smart-TVs unterstützen auch Bluetooth

Wenn du dir einen Kabelsalat ersparen willst, dann kannst du auch ganz einfach auf eine Bluetooth-Box zurückgreifen. Diese sind deutlich handlicher, als herkömmliche Soundsystem und können grundsätzlich überall platziert werden. Eine wichtige Voraussetzung ist aber, dass dein Fernseher Bluetooth unterstützt, was mittlerweile aber Usus ist.

Auch normale Boxen kommen in Frage

Solltest du nicht das nötige Kleingeld für eine Soundbar haben oder keine Bluetooth-Box besitzen, kannst du auch die Boxen deiner Stereoanlage nehmen. Anschlusstypen gibt es hierbei mehrere. Unter anderem kannst du sie folgendermaßen verkabeln:

  • Per HDMI-Kabel
  • S/PDIF: Dies ist eine Schnittstelle von Philips und Sony. Heißt: Fernseher und Lautsprecher müssen kompatibel sein.
  • Klinkenstecker: Eher etwas Old-School, dennoch ist die Variante bei vielen älteren Lautsprechern die Norm.
  • Cinch: Vereinfacht gesagt ist dieser Anschluss der Standard bei Hi-Fi-Anlagen.

Fazit: Viele Optionen

Wie du am Ende dein TV-Gerät upgradest, bleibt dir logischerweise selbst überlassen. Allerdings gibt es sehr viele Möglickeiten. Ob Soundbar, Bluetooth-Box oder klassische Stereoanlagen-Lautsprecher, vieles ist hierbei möglich und das auch noch ohne viel Mühe.

Nun weißt du auch, was du alles tun kannst, wenn du externe Lautsprecher am Fernseher anschließen willst. Solltest du noch nach Soundbars Ausschau halten, dann hätten wir dir den Sonos-Beam-Preisvergleich anzubieten. Und wenn du über eine Bluetooth-Box von Teufel nachgedacht hast, dann schau dir unseren Vergleich an.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen