Produkte

iPad Pro 12.9: Das Magic-Keyboard ist doch kompatibel, aber es wird eng

Apple-Fans können aufatmen: Das neue 12-Zoller iPad wird gerade so mit den alten Magic-Keyboard kompatibel sein.
Apple-Fans können aufatmen: Das neue 12-Zoller iPad wird gerade so mit den alten Magic-Keyboard kompatibel sein.
Foto: Apple
Als Apple das neue iPad Pro 12.9 vorstellte, wurde befürchtet, dass alte Magic-Keyboards nicht kompüatibel seien. Das hat der Konzern jetzt entkräftet, gibt aber zu, dass die Geräte nicht perfekt zusammenpassen.

Auf dem "Spring Loaded"-Event stellte Apple unter anderem das diesjährige iPad Pro 12.9 vor. Fans befürchteten, dass alte Versionen des Magic-Keyboards nicht kompatibel sein könnten, doch Apple hat nun bekannt gegeben, das es gehen wird. Allerdings gibt es nach wie vor Schwachstellen.

iPad oder MacBook, das ist hier die Frage – und wir haben die Antwort
iPad oder MacBook, das ist hier die Frage – und wir haben die Antwort

iPad Pro 12.9: Ankündigung beim Apple-Event

In den letzten Jahren konnten die verschiedenen Ausfertigungen der iPads trotz des stattlichen Preises durchaus überzeugen. Dementsprechend gespannt wurde daher die Ankündigung des diesjährigen Modells erwartet, des iPad Pro 12.9 (wobei 12.9 für die Bildschirmdiagonale von 12,9 Zoll steht).

Die Präsentation auf Apples "Spring Loaded"-Event konnte durchaus als Erfolg gewertet werden. Doch die Tatsache, dass in einem Werbeclip ein weißes Magic Keyboard für das neue iPad zu sehen war, sorgte für Spekulationen, die nicht ganz unbegründet waren.

iPad Pro 12.9: Alte Magic Keyboars sollen (gerade so) kompatibel sein

Das "Problem" des neuen iPad Pro 12.9 besteht darin, dass es einen halben Millimeter dicker ist als seine Vorgängermodelle. Der Grund dafür ist das Gehäuse, das wegen dem neuen Mini-LED-Display den Bildschirm dicker macht. Die alten Magic-Keyboards sind dafür jedoch nicht ausgelegt.

Wie das Magazin mactechnews berichtet, hat Apple nun bekannt gegeben, dass die beiden Geräte trotzdem miteinander kompatibel sein werden, allerdings nur gerade so. In einem Support-Dokument merkt der Konzern an, dass das Tablet und die Tastatur im zusammengeklappten Zustand nicht perfekt übereinanderliegen und dass ein kleiner Spalt entsteht. Die Funktionen sollen dadurch nicht beeinträchtigt werden. Trotzdem lässt eine solche Nachricht natürlich den Eindruck aufkommen, dass dieser Aspekt von Apples Seite zuvor nicht sonderlich gut durchdacht wurde.

Neue Magic-Keyboards sind abwärtskompatibel

Eine positive Botschaft ist, dass das neue Magic Keyboard laut Apple wenigstens abwärtskompatibel sein wird. Das bedeutet, dass du es auch an die Vorgängerversionen des neuen iPads anschließen kannst.

Neben dem iPad Pro 12.9 wurden auf dem Spring Loaded-Event eine ganze Menge weiterer Neuerungen angekündigt. So bekommt beispielsweise die Apple TV-Fernbedienung einige längst überfällige Änderungen spendiert. Ein weiteres Highlight des Events waren die Apple AirTags, über die du hier alles Wissenwerte erfährst.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de