Neben den neuen Geräten der iPhone 13-Serie hat Apple bei seinem Event am 14. September mitunter das iPad 9 und mini sowie die Apple Watch Series 7 präsentiert. Einige erwartete Apple-Produkte blieben allerdings aus. Sie werden aber offenbar nicht auf kommendes Jahr, sondern lediglich auf nächsten Monat vertröstet. Branchenanalyst:innen gehen davon aus, dass Apple 2021 noch einiges plant.

Apple: 2021 kommt noch was

Offiziell ist noch nicht bekannt, welche neuen Apple-Produkte uns über die bereits präsentierten erwarten wird. Eine Vielzahl an Gerüchten und Leaks deutet jedoch darauf hin, was noch kommen könnte. So ist mitunter die Rede von mindestens einem weiteren Apple-Event, bei dem der Konzern das neue MacBook Pro präsentieren soll. Auch die AirPods 3 und einen Mac mini soll Apple noch 2021 vorstellen.

MacBook Pro (2021):

Vergangenes Jahr hatte Apple seine Back-to-School-Aktion bis zum 12. Oktober verlängert. Einen Tag drauf folgte ein Launch-Event. In diesem Jahr läuft die Aktion bis zum 11. Oktober. Aus diesem Grund rechneten Beobachter:innen damit, dass Apple am 12. Oktober 2021 das neue MacBook Pro mit M1X-Prozessor präsentieren könnte. Mittlerweile steht der 18. Oktober fest.

Dieses Leistungsstarke SoC (System-on-a-Chip) soll MacRumors zufolge über acht Kerne für die Performance sowie zwei Effizienz-Kerne verfügen. Hinzu kommen rund 32 Grafik-Recheneinheiten. Ein neues Design, weitere Anschlüsse sowie ein Mini-LED-Display sollen das 2021er-MacBook Pro abruden.

Mac mini (2021):

Auch die 2021er-Version des Mac mini soll Berichten zufolge mit einem M1X-Chip ausgestattet werden. Apple bereite sich darauf vor, „mehrere neue Mac-Laptops und -Desktops mit schnelleren Prozessoren, neuen Designs und verbesserter Konnektivität zu externen Geräten herauszubringen“, berichtete Bloombergs Mark Gurman schon im Mai 2021. Es scheint nur logisch, dass der diesjährige Mac mini gemeinsam mit dem neuen MacBook Pro im Rahmen des Apple-Events im Oktober enthüllt wird.

AirPods 3:

Der Brancheninsider und zuverlässige Apple-Leaker Ming Chi Kuo ging ursprünglich davon aus, die AirPods 3 würden gemeinsam mit den Handys der iPhone 13-Serie während der „California Streaming“-Keynote präsentiert. Das verriet mitunter ein internes Dokument des Entwicklers, das MacRumors in die Hände fiel. Umso sicherer geben sich Analyst:innen, dass die neuen Kopfhörer noch in diesem Jahr erscheinen werden.

Quelle: Apple; MacRumors; Bloomberg

Neueste Videos auf futurezone.de