Auch in diesem Jahr plant Apple die Veröffentlichung diverser neuer Produkte. Neben der Flaggschiff-Serie um das iPhone 14, die der Konzern im Herbst vorstellen soll, plant er ein Apple-Event, das offenbar bereits Anfang März stattfinden wird. Dort soll der Entwickler aus dem kalifornischen Cupertino mitunter das iPhone SE (2022) präsentieren sowie eine Reihe weiterer Hardware.

Apple-Event: Insider bestätigen Zeitraum

Voraussichtlich wird das Apple-Event um den 8. März herum stattfinden. Auf der Veranstaltung soll das Unternehmen Berichten zufolge mitunter unterschiedliche Upgrades für die beliebte Mac-Reihe vorstellen. Schon im Voraus tauchten immer wieder Gerüchte auf, die von einem Event im Zeitraum März bis April 2022 berichteten. Auch der bekannte Branchenbeobachter Mark Gurman schrieb auf Bloomberg und in seinem Power On-Newsletter davon, dass uns die Präsentation des neuen iPhone SE 5G erwarte. Allerdings warnte er, dass sich der Marktstart aufgrund von Schwierigkeiten in der Produktion verschieben könnte.

Wie zuvor soll das neue Telefon Berichten zufolge über ein 5G-Modem verfügen – eine Premiere in der SE-Reihe. Es wird auch erwartet, dass es einen schnelleren Prozessor und eine bessere Kamera hat. Allerdings soll es das altbekannte iPhone 8-Design beibehalten. Das neue iPad Air erhält Gurman zufolge ein Prozessor-Upgrade und 5G-Konnektivität.

iOS 15.4 kommt

Neben der Ankündigung neuer Geräte soll das Unternehmen auch die Veröffentlichung von iOS 15.4 in der ersten Märzhälfte durchführen. Das Software-Update bringt bisherigen Informationen zufolge eine Verbesserung für Face ID. Sie sollen mitunter bewirken, dass neue Smartphones auch Menschen mit Maske Problemlos erkennen. Außerdem gibt es neue Emoticons und eine universelle Steuerung, die es den Nutzer:innen ermöglichen soll, dieselbe Tastatur und dasselbe Trackpad auf mehreren iPads und Macs zu verwenden. Über alle weiteren Neuerscheinungen, die mit dem Apple-Event im März einhergehen, halten wir dich auf dem Laufenden.

Quelle: Bloomberg

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.