Die Deutsche Telekom gibt es nicht erst seit gestern. 1995 gegründet, ist sie heute das führende Telekommunikationsunternehmen in Europa. Seit vielen Jahren bietet der Konzern Mobilfunkverträge an und stellt Millionen von Menschen Internet zur Verfügung. Wer bereits seit Längerem Kund:in bei der Telekom ist, kann sich jetzt über eine besondere Überraschung freuen: Es gibt deutlich mehr Datenvolumen als je zuvor – und das für lau.

Telekom: Altverträge erhalten mehr Datenvolumen

In erster Linie geht es um ältere MagentaMobil-Tarife der Telekom. Viele, die über diese älteren Verträge verfügen, haben noch nicht auf neuere mit mehr Leistungsumfang gewechselt, zumal sie auch teurer sind. Wie teltarif.de berichtet, hat die Telekom bereits am 1. Februar 2022 erste Verträge mit einem Upgrade versehen, am 1. März kommen weitere dazu.

Kund:innen mit einem MagentaMobil-M-Tarif der vierten Generation erhalten somit zwölf Gigabyte statt der bisherigen fünf. Das neue Volumen entspricht dem, was bei einem neuen Vertrag im Paket wäre. Zwischen 2015 und 2019 vermarktete die Telekom diese Tarife. Wer damals wiederum einen L-Klasse-Tarif abschloss, bekam seinerzeit zehn Gigabyte. Jetzt sind es satte 24 Gigabyte. Das 2018 eingestellte MagentaMobil L Plus erhält nun sogar eine richtige Flatrate aufs Datenvolumen.

MagentaMobil-Verträge profitieren

Noch größer fallen die Verbesserungen bei Tarifen der ersten bis dritten Generation aus. Im entsprechenden L-Tarif gab es nur sechs Gigabyte, die jetzt in 24 Gigabyte umgewandelt werden. Ältere M-Tarife erhalten ein Upgrade von drei Gigabyte auf zwölf Gigabyte. Für den kleinen Magenta Mobil S-Tarif gelten ab sofort sechs Gigabyte Datenvolumen.

Wer zusätzlich zu einem Vertrag der dritten oder vierten Generation einen Festnetzanschluss bei der Telekom unterhält, ist für Magenta Eins berechtigt. Dadurch verdoppelt sich das Datenvolumen noch einmal – bei einem L-Tarif kommen so satte 48 Gigabyte zusammen. Wenn du nicht weißt, aus welcher Generation dein Vertrag kommt, schau einfach auf deine Rechnung. Die entsprechende Information solltest du bei der Grundgebühr vorfinden. Mit der MeinMagenta-App oder bei pass.telekom.de erfährst du die Höhe deines Datenvolumens. 5G-Zugriff erhältst du mit den älteren Verträgen aber dadurch nicht.

Neben dem Internet- und Mobilfunkgeschäft will das Unternehmen jetzt bald ein weiteres Feld angehen: So wollen die Telekom und RTL das Live-Fernsehen voranbringen.

Quelle: teltarif.de

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.