Wer in Deutschland einen Internetvertrag abschließt, bekommt oft die Möglichkeit, einen Router des jeweiligen Anbieters zu bekommen. Sollte das aber nicht der Fall sein, ist oft die nächstbeste Wahl eine FritzBox. Den Router von AVM gibt es schon lange in verschiedenen Ausführungen, neue Produkte kommen immer wieder dazu. Und die erhalten auch mit schöner Regelmäßigkeit größere wie kleinere Updates. Eigentümer:innen zweier Modelle sollten jetzt ganz besonders aufhorchen.

Update für FritzBox 6850 5G

Hersteller AVM hat es selbst bei Twitter bekannt gegeben: Für die beiden FritzBox-Modelle 6850 5G und 6840 LTE gibt es jetzt jeweils ein neues Update, das man sich ab sofort herunterladen kann. Erstere Box erhält dadurch das FritzOS 7.30, Letztere (und ältere) Fritzbox wird auf den Stand von FritzOS 6.87 gebracht.

Für die FritzBox 6850 5G hat AVM unter anderem den nervigen Fehler behoben, dass neuere SIM-Karten von Sunrise/Schweiz nicht mehr erkannt wurden. Zudem haben die Verantwortlichen die Sicherheit des Gerätes weiter verbessert. Die im Downloadbereich der AVM-Homepage angegebenen Neuerungen sehen wie folgt aus:

  • Vorfahrt im Homeoffice – Priorisierung eines Computers beim Internetzugang leicht aktivierbar
  • Verbesserte SMS-Funktion – Sendefunktion für SMS und neues Journal für empfangene und gesendete SMS
  • FRITZ!Fon zeigt Wettervorhersage auf dem Startbildschirm
  • Lichtsequenz „Aufwachen/Einschlafen“ für den FRITZ!DECT 500 und kompatible DECT-LED-Lampen
  • Prima Raumklima mit FRITZ!DECT 440 – die Luftfeuchtigkeit leicht im Blick
  • FRITZ! Smart Home unterstützt nun auch kompatible Rollladensteuerungen
  • Für das in FRITZ!Box integrierte Faxgerät: Journal für empfangene und gesendete Telefaxe
  • Zahlreiche Verbesserungen der Bedienoberfläche für die Nutzung von Telefonbuch, Rufumleitungen und Rufsperren

Neuerungen für die FritzBox 6840 LTE

Das Update für das Modell 6840 LTE fällt insgesamt deutlich kleiner aus. Das überrascht allerdings nicht, schließlich kam es bereits 2011 auf den Markt und wird auch nicht mehr produziert. Neu sind:

  • Vertrauenswürdigen Stammzertifizierungsstellen aktualisiert
  • Sicherheit in der WLAN-Kommunikation erhöht

Hier geht es also in erster Linie um die Sicherheit. In den vergangenen Tagen und Wochen hat AVM zahlreiche Updates für weitere aktuelle Modelle verfügbar gemacht. Zudem hat das Unternehmen mit dem FritzDECT 302 einen neuen Heizungsregler vorgestellt.

Quelle: AVM

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.