Veröffentlicht inProdukte

Alte Samsung Galaxy-Handys bekommen neue Funktionen spendiert

Einige Samsung Galaxy-Handys bekommen im Zuge der Veröffentlichung des S22 ebenfalls ein Update spendiert. Jetzt hat das erste Modell den Anfang gemacht.

Schon Mitte März kündigte der Konzern an, dass alte Samsung Galaxy-Smartphones ein Update spendiert bekommen. Im Fokus steht dabei die Kamera. Da das erste Modell nun von den Verbesserungen profitiert, fassen wir für dich alle wichtigen Infos zusammen.

Samsung Galaxy-Update in Südkorea gestartet

Kurz nachdem das Samsung Galaxy S22 in den Handel gekommen ist, versprach der Hersteller ebenfalls Verbesserungen für ältere Modelle. Nun hat der Roll-Out, der vor allem bessere Fotos beinhalten soll, in Südkorea begonnen. Als erstes an der Reihe ist der Vorgänger, also das S21, wie Netzwelt erklärt. Dies wurde in einem südkoreanischen Samsung-Community-Forum offengelegt.

Mit dem Update werden folgende Features in Aussicht gestellt:

  1. Verbesserte Erkennung von Objekten und Personen auf Fotos
  2. Bessere Fotoqualität auch bei Apps wie Instagram, Facebook und Co.
  3. Video-Anrufe mit höherer Auflösung möglich
  4. Optimierungen der Nachtaufnahmen

Einen konkreten Zeitplan für die weiteren Modelle, für die die Kamera-Aktualisierungen geplant sind, gibt es bisher noch nicht. Allerdings musst du wohl ein bisschen Geduld zeigen. Die Wartezeit von zwei Monaten sowie die Tatsache, dass die Verbesserungen bisher nur das Samsung Galaxy S21 in Südkorea betreffen, lassen darauf schließen, dass es wohl noch ein Weilchen dauert, bis auch andere Modelle profitieren können.

Diese Samsung-Handys bekommen eine bessere Kamera

Das Kamera-Update bezieht sich lediglich auf Modelle der Galaxy-Serie, konkret sind es folgende:

  • S21
  • S20
  • Note 20
  • Z Fold 2
  • Z Fold 3
  • Z Flip 5G
  • Z Flip 3
  • S21 FE
  • S20 FE

Wusstest du schon? Eine verstecke Geste hilft dir beim Samsung Galaxy Akku zu sparen.

Quelle: Netzwelt

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.