Noch ist nicht allzu viel über die anstehenden Smartphones aus dem Hause Samsung bekannt. Allerdings dürfte es nicht mehr allzu lange dauern, bis die Gerüchte und Leaks rund um die neuen Flaggschiffe das Netz fluten. Immerhin soll das Samsung Galaxy S23 mitsamt seiner Begleitmodelle in nicht mal einem Jahr erscheinen.

Samsung Galaxy S23 Ultra – so könnte es aussehen

Im Laufe der vergangenen Wochen hat der YouTube-Kanal Technizo Concept gleich drei Videos veröffentlicht. Sie zeigen neben dem Samsung Galaxy S23 Ultra auch Konzepte des Galaxy A54 5G und des iPhone 14 Pro. Zu letzterem sind bereits unzählige Informationen an die Öffentlichkeit gelangt – immerhin plant Apple dessen Veröffentlichung schon für den Herbst 2022.

An bereits bestehende Gerüchte lehnt Technizo auch das nun veröffentlichte Konzeptvideo an. Konkret greift der Kanal die Spekulationen rund um die Hauptkamera mit 200 Megapixeln auf. Sie soll auf der Basis eines bislang noch nicht offiziell angekündigten ISOCELL HP3-Sensors fußen und weit bessere Bildqualität erzielen als der HP1. Auch verpasst das Team dem neuen Ultra-Modell ein Curved-Display.

„Samsung Galaxy S23 Ultra 200 MP ISOCELL Bildsensor Konzept“, heißt es in der Videobeschreibung. „Mehr Pixel, mehr Details. Ich hoffe, euch gefällt mein Konzeptmodell.“

Neue Chipsätze geplant

Auch über die weitere Hardware gibt es bereits das eine oder andere Gerücht. Demnach sollen künftige Samsung Galaxy-Handys auf Qualcomm-Chips verzichten. Beim S23 soll das Snapdragon-Pendant nun auch in Europa zum Einsatz kommen, für spätere Modelle plant Samsung eigene Systemchips.

Quelle: YouTube/Technizo Concept

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.