Veröffentlicht inProdukte

Handy-Ladekabel: Eines bemerken viele gar nicht

USB-Kabel kommen vielseitig zum Einsatz. Wer sich fragt, wie lang ein solches werden kann, erhält darauf allerdings eine unerwartete Antwort.

© Bacho Foto - stock.adobe.com

Smartphone-Akku laden über Nacht

Es ist ein Mythos: Nachts das Smartphone aufzuladen, könnte den Akku zum Explodieren bringen. Tatsächlich stellt das nächtliche Laden technisch kein Problem dar. Gut ist es für die Lebensdauer eurer Handy-Batterie aber dennoch nicht.

Du verwendest höchstwahrscheinlich täglich USB-Kabel. Spätestens beim Aufladen deines Smartphones kommt es zum Einsatz, egal ob direkt oder als Teil deiner Ladestation. Ist dir aber schon einmal aufgefallen, dass die Kabel oft unterschiedlich lang sind? Dahinter steckt ein spezieller Grund.

Wie lang darf ein USB-Kabel sein?

Je nachdem wofür ein USB-Kabel gedacht ist, entscheidet sich auch dessen Maximallänge. Das erklärt der Tech-Experte Zak Khan vom Portal Android Authority:

„Die maximale Länge eines USB-Kabels hängt davon ab, für welche Version des USB-Standards es designt wurde und ob es sich um ein aktives oder passives Kabel handelt. Beachte, dass die Art des Steckers, wie USB-A oder USB-C, nicht notwendigerweise auf die Version oder Maximallänge hindeutet.“

Zak Khan, Android Authority

Ist ein USB-Kabel beziehungsweise ein Adapter „aktiv“, verfügt das Produkt über einen Chip (Halbleiter). Dieser steigert die Leistung. Fehlt ein entsprechender Halbleiter, bezeichnet man das Kabel/ den Adapter als „passiv“.

Dazu gibt Khan eine Liste der gängigen Standards mit und zeigt, wie lang das entsprechende USB-Kabel bei voller Ausnutzung der Möglichkeiten sein kann. Zudem empfiehlt er, bei USB-Kabeln immer auf namhafte Hersteller zu setzen.

Die Aussage von Billigproduzenten, ihre Kabel würden „mit verschiedenen USB-Standards funktionieren, muss nicht notwendigerweise bedeuten, dass das stimmt. Ist ein Kabel außergewöhnlich günstig, soll aber über Highspeed-Specs verfügen, sei vorsichtig“, so Khan.

Maximallänge verschiedener USB-Kabel:

  • USB 1.1: 5 Meter
  • USB 2.0: 5 Meter
  • USB 3.0: 2-3 Meter
  • USB 3.1: 3 Meter
  • USB 3.2: 3 Meter
  • USB 4: 0.8 Meter

Kann ich längere Kabel verwenden?

Die angegebenen Werte sind jene, die dem Standard noch entsprechen. Dazu garantiert die Grenze die Gewährleistung der Datenübertragung. Das bedeutet jedoch nicht, dass du daran gebunden bist. Wer Geräte über größere Distanzen verbinden möchte, kann sich mit verschiedenen Möglichkeiten helfen.

Dazu gilt es entweder, das Signal während des Verlaufs einmal oder mehrere Male zu verstärken, zum Beispiel durch zwischengeschaltete USB-Hubs. Alternativ lässt sich die USB-Verbindung auch mit anderen Übertragungsstandards kombinieren. Im Fall von USB 3.0 kann aber auch schon ein qualitativ hochwertiges Kabel wie Glasfaser helfen.

Quellen: Android Authority, eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Die mit „Anzeige“ oder einem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer*in verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.