Veröffentlicht inProdukte

Apple-Zubehör für Android-Handys: Ein Gerät kannst du bald (fast) überall nutzen

Willst du dein Android-Handy kabellos laden, kannst du bald auf Apples MagSafe zurückgreifen. Ein neuer Standard ermöglicht es.

© imago images / imagebroker

4 Vorteile des induktiven Ladens

Vom Induktionsherd bis zur Smartwatch – die Technologie der Induktion verbreitet sich immer weiter. Aber wie funktioniert induktives Laden?

Längst musst du beim Laden deines Smartphones nicht mehr ausschließlich auf das Kabel vertrauen. Beinahe jeder Hersteller bietet mittlerweile Induktions-Ladegeräte an – wohl am beliebtesten ist dabei aber der MagSafe aus dem Hause Apple. Für Nutzerinnen und Nutzer von Android-Handys war dieser bislang zwar keine Option, bald sollen aber auch sie ihr Modell damit kabellos laden können.

Kabellos laden nach Qi2-Standard

Qi ist ein proprietärer Standard für die induktive Energieübertragung. Er wird seit 2008 durch das Wireless Power Consortium (WPC) festgelegt und von Tausenden verschiedenen Geräten unterstützt. Mehr als 200 Unternehmen aus aller Welt folgen dem Standard – und bald auch seinem Nachfolger Qi2.

Im Laufe der vergangenen Jahre sei beim kabellos Laden immer wieder Verwirrung darüber aufgetreten, „welche Geräte Qi-zertifiziert sind und welche zwar behaupten, mit Qi zu funktionieren, aber nicht Qi-zertifiziert sind“, zitiert das WPC in einer Pressemitteilung seinen Geschäftsführer Paul Struhsaker. „Diese Verwirrung kann zu einer schlechten Benutzererfahrung und sogar zu Sicherheitsproblemen führen.“

Mit MagSafe liefere Apple die Basis für den neuen Qi2-Standard. Das sogenannte Magnetic Power Profile stelle sicher, dass Geräte ideal auf den Ladegeräten ausgerichtet seien. Das wiederum führe zu einer verbesserten Energieeffizienz und schnellerem Laden.

MagSafe für Android-Handys

Für viele Nutzerinnen und Nutzer geht mit dem neuen Standard großes Potenzial einher. Sie können ihre Android-Handys dadurch mit MagSafe ganz einfach kabellos laden. Dadurch könnten sich die Ladezeiten für einige von ihnen drastisch verringern.

„Energieeffizienz und Nachhaltigkeit sind heutzutage in aller Munde“, so Struhsaker. „Die perfekte Ausrichtung von Qi2 verbessert die Energieeffizienz, indem sie den Energieverlust reduziert, der auftreten kann, wenn das Telefon oder das Ladegerät nicht ausgerichtet ist. Genauso wichtig ist, dass Qi2 den Abfall auf der Mülldeponie, der durch den Austausch von kabelgebundenen Ladegeräten entsteht, weil die Stecker brechen und die Kabel durch das tägliche An- und Abstecken belastet werden, erheblich reduziert.“

Quelle: Wireless Power Consortium

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.