Veröffentlicht inProdukte

iPhone 15: Einstiegsmodelle sollen Upgrade nach Pro-Vorbild bekommen

Das iPhone 15 und seine Varianten werden im Laufe des Jahres auf den Markt kommen. Wie es den Anschein hat, dürfte sich der Kauf eines der günstigeren Modelle mehr denn je lohnen.

© Roman Tiraspolsky - stock.adobe.com

Wird das das iPhone 15? // IMTEST

Sony und Apple sollen beim iPhone 15 gemeinsame Sache machen.

Obwohl das iPhone 15 voraussichtlich erst im September 2023 erscheinen wird, kursieren schon jetzt jede Menge Gerüchte und Details im Netz. Ein neues dürfte vor allem für Foto- und Videobegeisterte spannend sein, die nicht unbedingt die finanziellen Mittel haben, sich die teuerste Variante der kommenden Modellreihe leisten zu können.

iPhone 15: Kamera-Feature von Pro-Modellen jetzt auch für andere

Wie so oft sei darauf hingewiesen, dass es sich noch um ein Gerücht handelt und von daher noch keine offizielle Bestätigung vorliegt. Sollte sich aber der Report des Analysten Jeff Pu, über den 9to5Mac berichtet, bewahrheiten, dann könnte sowohl das iPhone 15 als auch das iPhone 15 Plus eine neue Hauptkamera erhalten.

Willst du mehr wissen? Zu Apples nächstem Flaggschiff gibt es noch viel mehr Informationen und Gerüchte. Wir haben dir weitere Leaks zum iPhone 15 zusammengestellt.

Dadurch sollen sie vor allem das bekommen, was bisher nur den Pro-Modellen vorbehalten blieb: eine 48-Megapixel-Kamera. Dies wäre ein enormer Sprung nach vorne von der aktuellen Situation: Abgesehen vom Pro-Gerät müssen die anderen iPhone 14-Handys lediglich mit 12-Megapixeln zurechtkommen. Im Vergleich zum iPhone 13 habe sich lediglich die Blende von f/1.6 auf f/1.5 verändert. Dies ist nur einer von vielen Kritikpunkten am iPhone 14, dem man zu geringe Veränderungen vorgeworfen hat.

iPhone 15 Pro soll weiterhin Spitze bleiben

Natürlich werden die einsteigerfreundlichen Modelle nicht mit dem Pro-Modell gleichziehen – dafür wird man sich die besten Funktionen und die umfangreichste Ausstattung weiterhin vorbehalten. Auf eine weitere Kamera für Telefotoaufnahmen wird man demnach weiterhin verzichten müssen.

Zudem soll das iPhone 15 Pro mit einer neuen Periskop-Linse ausgestattet werden. Diese soll für einen weitaus größeren und besseren Zoom sorgen können als jemals zuvor.

Quelle: 9to5Mac

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.