Veröffentlicht inProdukte

Samsung: Angeblich offizielle Galaxy S23-Preise enthüllt – sie sind extrem hoch

Die Samsung Galaxy S23-Preise sollen nun auch für den Euro-Raum bekannt sein. Sie sind angeblich unerwartet hoch.

© Samsung

Android 13: Das kann das neue Betriebssystem! // IMTEST

Neues Design, frische Features, besserer Datenschutz: Suchmaschinen-Riese Google hat mit Android 13 sein neuestes Betriebssystem für Smartphones und Tablets veröffentlicht. IMTEST hat alle Infos.

Mit der Präsentation seiner neuen Flaggschiff-Serie am 1. Februar will Samsung zahlreiche neue Funktionen einführen. Bislang hat der südkoreanische Soft- und Hardwareentwickler kaum Details zu den für 2023 geplanten veröffentlicht – das musste er auch nicht. Diverse Lecks in der Lieferkette des Unternehmens verraten beinahe alles, was man wissen muss. Selbst die angeblich offiziellen Samsung Galaxy S23-Preise sind mittlerweile bekannt.

Samsung Galaxy S23-Preise geleakt

Im Laufe der vergangenen Wochen und Monate tauchten immer wieder Informationen auf, die das Design, das Interieur und auch die Kosten der neuen Samsung-Handys adressierten. Allerdings pendelten sich Letztere nahe den Vorgängermodellen ein. Glaubt man dem weitestgehend zuverlässigen Leaker billbil-kun, setzt Samsung die Preise nun doch höher an als erwartet.

In seinem Tweet zeigt er die angeblich offiziellen Samsung Galaxy S23-Preise für den französischen Markt. In Deutschland dürften sich diese erfahrungsgemäß nicht maßgeblich verändern. Konkret soll das günstigste, also das Basis-Modell, bereits gut 959 Euro kosten. Zum Vergleich: Das S22 kostete mit 849 Euro zum Verkaufsstart rund 110 Euro weniger.

Horrende Erhöhung

Konkret geht billbil-kun von folgenden Preisen für das Galaxy S23, das Plus- und das S23 Ultra-Modell aus:

Samsung Galaxy S23:

  • 128 GB: 959 €
  • 256 GB: 1.918 €

Samsung Galaxy S23 Plus:

  • 256 GB: 1.219 €
  • 512 GB: 1.339 €

Samsung Galaxy S23 Ultra:

  • 256 GB: 1.419 €
  • 512 GB: 1.599 €
  • 1 TB: 1.839 €

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Die Verlässlichkeit dieser Informationen ist bislang nicht bestätigt. Doch scheint es wahrscheinlich, dass die Samsung Galaxy S23-Preise gegenüber denen der Vorgängerserie steigen werden. Bislang ging man lediglich nicht davon aus, dass der Entwickler sie in einem solchen Ausmaß anziehen würde.

Quelle: Twitter/@BillbilKun

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.