Veröffentlicht inProdukte

iPhone 16: Auf ein Feature musst du auch 2024 verzichten (Leak)

Das iPhone 16 erscheint voraussichtlich im Herbst 2024. Doch gibt es bereits erste Gerüchte und Leaks rund um das Apple-Handy.

iPhone 14 Pro
u00a9 CDPiC - stock.adobe.com

Wird das das iPhone 15? // IMTEST

Sony und Apple sollen beim iPhone 15 gemeinsame Sache machen.

Kaum hat Apple das iPhone 14 veröffentlicht, kursieren auch schon Gerüchte um dessen Nachfolger. Doch nicht nur das – auch der Nachfolger des Nachfolgers ist bereits im Gespräch. Den Hoffnungen, die Fans womöglich an das iPhone 16 richten, verpasst ein zuverlässiger Leaker nun einen Dämpfer.

iPhone 16 ohne Periskop-Kamera

Informationen, die der Branchenbeobachter Ming-Chi Kuo in der Vergangenheit an die Öffentlichkeit brachte, bewahrheiteten sich in der Regel, sobald Apple Offizielles verkündete. Umso ernüchternder wirkt das, was der Analyst den potenziellen Käuferinnen und Käufern des für 2024 geplanten Modells nun zu sagen hat.

Ihm zufolge verzichte der Konzern aus dem kalifornischen Cupertino nämlich nicht nur bei der Basisversion des iPhone 16, sondern auch beim Pro-Modell auf die von der Community herbeigesehnte Periskop-Kamera. Lediglich das mit Abstand teuerste Gerät, das 16 Ultra, soll mit der neuen Hardware ausgestattet sein.

„Meine jüngste Untersuchung deutet darauf hin, dass nur ein/höchstes neues iPhone 16-Modell in 2H24 die Periskop-Kamera haben wird und nicht die zwei Modelle, die der Markt erwartet hat“, verriet Kuo am Dienstag in einem Tweet. „Daher könnte der Beitrag der Periskop-Kamera zur Nachfrage nach Objektiv-Upgrades geringer sein als der Marktkonsens.“

Auch 2023 fehlt eine Neuerung

Apple selbst hat bislang noch keine Infos zum 2024er iPhone an die Öffentlichkeit getragen. Selbst das Schweigen um die diesjährigen Modelle ist ungebrochen. Doch bleiben die Gerüchte und Leaks auch bei diesem nicht aus.

So ist bereits bekannt, dass die Fans nicht nur beim iPhone 16, sondern auch beim iPhone 15 auf ein erwartetes Feature verzichten müssen. Demnach werden die neuen Smartphones nicht auf WiFi 7 zurückgreifen. Zum Einsatz soll lediglich der 6E-Standard kommen – auch das aber nur bei den Varianten Pro und Ultra.

Quelle: Twitter/@mingchikuo

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.