Veröffentlicht inProdukte

iPhone 15: Angeblich erste offizielle Bilder geleakt – das zeigen sie

Über das iPhone 15 kursieren bereits unzählige Gerüchte und Leaks. Nun sollen bereits erste Aufnahmen des neuen Handys aufgetaucht sein.

iPhone 14
u00a9 MdManik - stock.adobe.com

iPhone 14 Pro: Das ist die Dynamic Island // IMTEST

Die kleinere Notch des iPhone 14 wird durch die Dynamic Island schlau verdeckt. IMTEST zeigt das neue Apple-Feature!

Man munkelt in Fachkreisen bereits viel über das iPhone 15. So soll es etwa mit einem USB-C-Ladeanschluss anstelle der hauseigenen Lightning-Ladebuchse auf dem Markt erscheinen. Erste Aufnahmen, dessen Echtheit jedoch nicht bestätigt werden kann, zeigen ein Modell, dass diesen Anforderungen entspricht.

iPhone 15 mit USB-C Anschluss

So teilte der Twitter-User Unknownz21 angeblich authentische Aufnahmen des iPhone 15 auf der besagten Plattform. „Wer braucht halbgare Renderings, wenn man das Original haben kann?“, schrieb er zu den zwei Bildern, die er im Tweet angehangen hat.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Zu erkennen sind, nebst diverser Wasserzeichen eine USB-C-Ladebuchse im Close-Up sowie die Front einer angeblich „frühen Version“ des iPhone 15. Designunterschiede zum aktuellen Vorgänger sucht man vergeblich.

Schlechte Qualität der Bilder lässt an Echtheit zweifeln

Jedoch sei gesagt, dass insbesondere durch die Nahaufnahme der Ladebuchse und die verschwindend geringe Qualität genauso gut das iPhone 14 Pro für die Frontaufnahme hätte herhalten können. Die verkleinerte Notch ist hier klar zu erkennen. Für das Bild des USB-C-Ladeanschlusses kann theoretisch auch jedes andere Handy aus dem Android-Universum abfotografiert worden sein.

Renderings mit offiziellen Informationen

Nichtsdestotrotz decken sich die Aufnahmen mit bisherigen Informationen zum neuen Apple-Flaggschiff 2023. So teilte etwa 9to5Mac vor kurzem erste, inoffizielle Renderings. Diese wurden anhand von 3D CAD Daten angefertigt, die der Redaktion zugespielt wurden.

Sie zeigen das iPhone 15 sowie das Pro-Modell. Letzteres verfügt auf der Rückseite über eine breite Kameraeinheit in typischer Linsen-Anordnung. Auf der Vorderseite soll Kaufinteressierte bei der Basisversion eine verkleinerte Notch ähnlich der des iPhone 14 erwarten. Wer mehr Geld ausgibt, bekommt die Bildschirmaussparung augenscheinlich im Punch Hole-Design. Für beide Modelle ist ebenfalls eine USB-C-Ladebuchse zu erahnen.

Quelle: Twitter/ @URedditor, 9to5Mac

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.