Veröffentlicht inProdukte

Von smart bis smarter: Intelligente Drucker im Vergleich

Nicht alle Smart-Printer sind gleich. Wir verraten dir, worauf du beim Kauf achten musst. Ebenso findest du hier drei Modelle, die sich für dich lohnen könnten.

Smartphone neben einem Drucker
u00a9 Daniel Krasou0144 - stock.adobe.com

Wie funktioniert ein 3D-Drucker?

Das Thema 3D-Drucker hat in den letzten Jahren enorm zugenommen.Doch wie funktioniert eigentlich ein 3D-Drucker?Es gibt tatsächlich mehrere Methoden. Nachfolgend werden vier verschiedene vorgestellt.

Die Welt der Drucker hat sich im Laufe der Zeit weiterentwickelt, von einfachen Schwarz-Weiß- zu Farbdruckern und mittlerweile sogar hin zu intelligenten Geräten. Sie bieten Funktionen wie Konnektivität, Cloud-Druck und Sprachbefehle. Bei so vielen Optionen auf dem Markt kann es schwierig sein, das richtige Gerät für sich zu finden. Wir verraten dir, worauf du bei deiner Suche achten musst, und zeigen dir gleich drei smarte Drucker im Vergleich.

Smarte Drucker im Vergleich: Das solltest du beachten

Einer der wichtigsten Aspekte beim Kauf eines intelligenten Druckers sind seine Konnektivitätsoptionen. Zu ihnen gehören Wi-Fi, Ethernet, NFC und Bluetooth. Die Druckgeschwindigkeit ist ein weiterer wichtiger Faktor. Wenn du häufig und in großen Mengen drucken musst, ist es ratsam, einen Drucker mit hoher Geschwindigkeit zu wählen. So sparst du Zeit und steigerst deine Produktivität.

Mindestens ebenso wichtig ist die Qualität deiner Drucke. Sie stellt sicher, dass die smarten Drucker im Vergleich sauber arbeiten und hochwertige Ergebnisse liefern.

Darüber hinaus solltest du beachten, ob du auf etwaige Zusatzfunktionen angewiesen bist. Ein eingebauter Scanner lohnt sich meist, da er nicht nur im professionellen, sondern auch im privaten Kontext häufig Anwendung findet – sei es beim Scannen von Unterlagen für Ämter, das Krankenhaus oder auch nur Familienfotos. Auch eine Kopier- und Faxfunktion kann selbst heutzutage nicht schaden.

N° 1: HP Tango X

Der HP Tango X 🛒 ist ein eleganter und kompaktes Modell, das kabelloses Drucken und Scannen ermöglicht. Das Gerät ist mit Alexa, Google Assistant und Microsoft Cortana kompatibel und ermöglicht es dir, ganz einfach per Sprachbefehl zu drucken. Unter den smarten Druckern im Vergleich ist es außerdem ein echter Hingucker.

Der Drucker bietet eine Geschwindigkeit von elf Seiten pro Minute für Schwarz-Weiß-Drucke und acht Seiten pro Minute für Farbdrucke. Er liefert zudem eine Druckauflösung von bis zu 4.800 x 1.200 dpi (dots per inch) und verfügt über eine Kapazität von bis zu 50 Blatt.

N° 2: Canon PIXMA TR150

Der Canon PIXMA TR150 🛒 ist ein tragbarer Smart-Printer, der kabelloses Drucken und eine hochwertige Auflösung von bis zu 4.800 x 1.200 dpi bietet. Er ist nicht nur mobil und mit einem nützlichen OLED-Display ausgestattet, sondern kann ebenso wie sein Gegenstück von HP via Sprachbefehl angesteuert werden.

Das Gerät bietet eine Druckgeschwindigkeit von bis zu neun Seiten pro Minute für Schwarz-Weiß- und fünf Seiten pro Minute für Farbdrucke. Er hat eine Papierkapazität von bis zu 50 Blatt.

N° 3: Epson Workforce Pro WF-3720DWF

Der Epson Workforce Pro WF-3720DWF 🛒 ist ein vielseitiges Gerät, das Drucken, Scannen, Kopieren und Faxen kann. Seine Druckgeschwindigkeit beträgt bis zu 20 Seiten pro Minute für Schwarzweißdrucke und zehn Seiten pro Minute für Farbdrucke – damit ist er der schnellste smarte Drucker im Vergleich.

Das Modell von Epson verfügt über eine Papierkapazität von bis zu 250 Blatt und bietet eine hohe Druckauflösung von bis zu 4.800 x 1.200 dpi. Es ist zudem mit verschiedenen Sprachassistenten kompatibel, darunter Amazon Alexa und Google Assistant.

Jetzt vergleichen und zuschlagen

Der HP Tango X, der Canon PIXMA TR150 und der Epson Workforce Pro WF-3720DWF sind drei hervorragende intelligente Drucker, die unterschiedliche Funktionen zu unterschiedlichen Preisen bieten. Durch den Vergleich ihrer technischen Daten kannst du den richtigen Smart-Printer für deine Bedürfnisse und dein Budget auswählen.

Quellen: HP; Canon; Epson; eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Die mit „Anzeige“ oder einem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer*innen verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.