Veröffentlicht inProdukte

Travel Router: Diese 3 Modelle sind echte Hilfen unterwegs

Ein Travel Router ist für alle, die viel unterwegs sind, wirklich hilfreich. Diese drei Modelle solltest du dir näher anschauen.

© stock.adobe.com - simona

WLAN nachts abschalten? So viel Strom sparst du dadurch

Ganz Deutschland versucht Geld zu sparen, wo es nur geht. Auch durch das Abschalten des WLAN-Routers kann man Strom und damit bares Geld sparen.

Bist du häufig unterwegs, willst dabei aber nicht auf einen stabilen Zugang zum Internet verzichten, kann sich ein Travel Router für dich lohnen. Dieser funktioniert ganz ähnlich wie jener, den du vermutlich in deinem Zuhause installiert hast. Dabei passt er aber in praktisch jede Tasche und auch die weiteren Vorteile wollen wir dir im Folgenden einmal näherbringen. Obendrein stellen wir dir drei spannende Modelle etwas näher vor.

Travel Router: Warum sie sich für dich lohnen können

Bei einem Travel Router handelt es sich, wie bereits durchgeschienen sein dürfte, um einen handelsüblichen Wi-Fi-Router, wie du ihn auch von deinem Internetanschluss in der Wohnung kennen dürftest. Der große Unterschied liegt in seiner handlichen Größe, mit der du ihn ganz unkompliziert in deiner Reise- oder sogar Hosentasche verstauen kannst. So lässt er sich ideal mit auf Reisen oder kürzere Ausflüge nehmen. Doch wozu soll das gut sein?

Ganz einfach: Findest du dich häufiger an Flughäfen oder in Hotels wieder, kann es schnell nervig werden, sich immer wieder aufs Neue in den verschiedenen Wi-Fi-Netzwerken anmelden zu müssen. Dies ist jedoch in den meisten Fällen zwingend nötig, immerhin willst du auch nicht dein gesamtes mobiles Datenvolumen verbrauchen. Dass du dabei persönliche Informationen wie deinen Namen oder deine Zimmernummer angeben musst, kommt erschwerend hinzu.

Lesetipp: WLAN-Router: Darum solltest du ihn täglich neu starten

Abhilfe schafft ein nützlicher Travel Router: Einmal eingerichtet, kannst du dich mit einem solchen jederzeit in ein Wi-Fi-Netzwerk einklinken. Deine Geräte wie Smartphone, Tablet, Laptop oder Streaming-Stick musst du nicht mehr einzeln verbinden, immerhin sind sie an den Travel Router gekoppelt. Außerdem können Verwandte und Freunde sich ebenfalls über ihn mit ihren Geräten verbinden, wodurch ihr euch gleich doppelten Stress spart – je nachdem, wie viele unterschiedliche Verbindungen das Gadget gleichzeitig zur Verfügung stellen kann.

Darüber hinaus sieht es im Netzwerk aus, als würdest du nur ein einziges Gerät verbunden haben, da nicht länger die einzelnen IP-Adressen deines Handys oder Laptops angezeigt werden. Dies kann sich als nicht nur nützlich, sondern auch sparsam erweisen, denn oft musst du an Flughäfen für jedes einzelne Gerät eine Gebühr entrichten, die du dir mit einem Travel Router sparst. Und auch Zuhause kannst du ihn weiterverwenden, zum Beispiel als verlängerter Arm deines Haupt-Routers, der in andere Zimmer oder Etagen reicht.

Worauf du beim Kauf eines Travel Routers achten solltest

Die Preise für einen Travel Router unterscheiden sich auf den ersten Blick maßgeblich: Während es sehr günstige Modelle im unteren Euro-Bereich gibt, stößt man auch immer mal wieder auf extrem teure Vertreter. Der Grund dafür liegt zumeist in ihren technischen Spezifikationen und darin, welche Features sie mitbringen.

Solltest auch du dich für einen solchen interessieren, empfehlen wir dir, vor allem Wert auf den Wi-Fi-Standard und die unterstützte Bandbreite zu legen. Außerdem können die verfügbaren Ports beziehungsweise ihre Anzahl eine Rolle spielen, ebenso wie eine hohe Lebensdauer, solltest du ihn auch abseits von Steckdosen zum Einsatz bringen wollen. Nebenbei sind ein starker Schutz deiner Privatsphäre sowie die Möglichkeit, ihn auch in deinen eigenen vier Wänden zu nutzen, vorteilhaft.

Glücklicherweise stehen dir allein, was die Auswahl des Wi-Fi-Standards anbelangt, verschiedene Optionen offen. Klar, die moderne Wi-Fi 6-Technologie gilt als schnellste von ihnen, allerdings kostet das auch vergleichsweise viel. Für einen Travel Router tut es also auch Wi-Fi 5 oder sogar Wi-Fi der vierten Generation, um grundlegende Bedürfnisse im Internet zu stillen. Die meisten Modelle bieten außerdem eine 2,4 Gigahertz-Bandbreite, allerdings lohnt es sich hier, wenigstens in fünf GHz oder ein Dual-Setup zu investieren, das beide Bandbreiten abdeckt.

Bei den Ports hängt es davon ab, wie viele Geräte du verbinden möchtest. Viele Anbieter haben für ausreichend Internet- und USB-Anschlüsse gesorgt, willst du mehr, solltest du vor dem Kauf etwas genauer darauf achten. Bei der Akkulaufzeit sieht das ähnlich aus: Ein Großteil der Hersteller sieht vor, den Travel Router mit einer Steckdose zu verbinden. Es gibt allerdings auch batteriebetriebene Ausführungen, die obendrein auch noch als Power Bank genutzt werden können.

Bei TP-Link handelt es sich um einen renommierten Hersteller, der mit seinen Wi-Fi-Gadgets internationalen Bekanntheitsstatus besitzt. Der TL-WR902AC bietet schnelles Wi-Fi 5 über eine duale Bandbreite von 2,4 und 5 GHz. Bei ersterem werden bis zu 300 Megabits pro Sekunde übertragen, während es unter zweiterem sogar auf 433 Megabits pro Sekunde kommt.

Dank seiner kompakten Größe passt er in jede Tasche, jeden Koffer und sogar die meisten Jacken- oder Hosentasche. Trotzdem wurde die Anzahl seiner Anschlüsse dabei nicht vernachlässigt, es gibt sowohl einen 10/100 Mbits-Internet- und einen USB 2.0-Anschluss. Über letzteren können Smartphones oder Laufwerke angeschlossen werden, um Dateien, Filme oder Fotos zu teilen.

Beim Internetprotokol setzt TP-Link auf IPv4 und IPv6. Wi-Fi-Verschlüsselung, eine Firewall ebenso wie die Möglichkeit, Profile für Gäste anzulegen, sind vorhanden. Und für nicht einmal 50 Euro kannst du hier auch preislich gesehen wenig falsch machen.

#2 Netgear Nighthawk M1 4G

Der Nighthawk M1 vom bekannten Hersteller Netgear ist der erste LTE Mobile Router, der in der Gigabit-Klasse mitspielt. Das schnelle Wi-Fi 5 überträgt bis zu 150 Megabits pro Sekunde über einen Dual-2,4 und 5 GHz-Channel. Außerdem ist er mit 4G LTE und SIM-Karten kompatibel. Dies macht dich sogar noch unabhängiger von langsamen Hotel-Internetverbindungen und du hast auch unterwegs immer das beste Netz.

Über 20 Geräte können gleichzeitig mit dem Nighthawk M1 Travel Router verbunden sein, dennoch hält er deine Verbindungen sicher und privat. Dank des Internetanschlusses kannst du traumhafte Download-Raten von bis zu einem Gigabit pro Sekunde erzielen, nebenbei gibt es noch einen USB-A- sowie einen USB-C-Anschluss.

Auch spannend: WLAN-Router: 3 Dinge sollten nie in seiner Nähe stehen

Und dank seiner 5.040 Milliamperestunden fassenden Batterie kann er sich selbst bis zu elf Stunden lang mit Strom versorgen, ehe er ans Netzteil muss. Mit einer modularen Ersatzbatterie verdoppelst du diese Zeitspanne sogar noch einmal.

Natürlich kannst du den Nighthawk M1 aber auch über die Steckdose verbinden. Besonders cool: Auch, wenn du gerade nicht auf Reisen bist, eignet sich der Router perfekt. Dank des 4G LTE-Netzwerkes kannst du von überall aus Streams und anderes auf deinem Handy oder Tablet wiedergeben. Über das kleine Display auf seiner Front behältst du eingehende Verbindungen, Einstellungen und die Datenübertragung stets im Blick.

#3 GL.iNet Beryl (GL-MT1300)

Ein Travel Router im Hosentaschenformat ist der GL.iNet Bery mit der Versionsnummer GL-MT1300. Technisch gesehen unterscheidet er sich nur wenig von den größeren Geschwistern des Herstellers, allerdings passt er dank seiner kompakten Größe in jedes noch so kleine Schlupfloch.

Auch das Modell von GL.iNet unterstützt sowohl 2,4 als auch 5 GHz, wobei er auf eine Geschwindigkeit von bis zu 400 Megabit bei ersterem und bis zu 867 Megabit bei letzterem kommt. Dank seiner zwei Internet-Ports ist es aber auch möglich, Geräte direkt mit dem Kabel mit ihm zu verbinden.  Obendrein gibt es noch einen USB 3.0-Anschluss, sowie einen USB-C-Port und einen microSD-Kartenslot.

Bis zu 40 Geräte können sich parallel mit ihm verbinden, die über das hervorragende und bereits vorinstallierte Sicherheitssystem verschlüsselt sind. Außerdem unterstützt der Travel Router Cloudflare DNS und ist in der Lage, sich über 30 verschiedene VPN-Dienste zu Nutze zu machen.

Quellen: eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Die mit „Anzeige“ oder einem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer*in verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.