Veröffentlicht inProdukte

„Radikale“ Elektroauto-Revolution: Fisker verschiebt Start von Rekord-Nachfolger

Das radikale Elektroauto Fisker PEAR soll neuen Berichten zufolge offenbar später erscheinen als bislang angenommen. Die Erwartungen hält das Unternehmen dennoch hoch.

© Fisker

Elektroautos für unter 18-Jährige // IMTEST

Noch keine 18 Jahre alt aber Lust auf Mobilität? Mit diesen kleinen Elektroautos ist das möglich.

Das amerikanische Start-up-Unternehmen Fisker schickt sich an, mit seinem neuesten Angebot, dem PEAR (Personal Electric Automotive Revolution), den Sektor der Elektroautos aufzumischen. Der PEAR soll eine innovative und erschwingliche Alternative bieten.

Elektroauto: Fisker PEAR wird „radikal“

Zu den herausragenden Merkmalen des Fahrzeugs gehören ein spezielles Stahlchassis, das die Anzahl der für die Konstruktion erforderlichen Komponenten um 25 Prozent reduziert, sowie ein minimalistisches Innendesign ohne bewegliche Teile und einen großen Infotainment-Bildschirm. Dieser Schwenk hin zu einem stärker softwaregesteuerten Design spiegelt den Trend der Verbraucherinnen und Verbraucher zur Konnektivität von Fahrzeugen wider.

„Unser nächstes Fahrzeug wird wahrscheinlich unter 28.000 Pfund kosten, und es wird ziemlich radikal sein“, zitiert Autocar. „Es ist sogar so radikal, dass wir einige neue Produktionsmethoden entwickeln müssen“

Fisker plane, zwei Batteriegrößen für unterschiedliche Ansprüche an Elektroautos anzubieten. Eine kleinere Batterie, die für Stadtbewohnerinnen und -bewohner gedacht ist, soll eine Reichweite von 160 bis 240 Kilometern bieten, während eine zweite Option eine Reichweite von fast 500 Kilometern haben werde.

  • Auch interessant: Neues Elektroauto bricht deutschen Rekord – und übertrifft so manchen Verbrenner

Release verschoben

Die Produktion soll in einem ehemaligen Werk von General Motors in Ohio erfolgen, das von Foxconn betrieben wird. Aufgrund von Verzögerungen bei der Suche nach einem Batterielieferanten sind die ersten Auslieferungen nun „irgendwann in der ersten Hälfte des Jahres 2025“ statt ’24 geplant.

Neben dem PEAR arbeitet Fisker auch am Fisker Ronin, einem viersitzigen Drop-Top-Supercar mit Dreimotorenantrieb, der neue Technologien erforschen soll. Diese Innovationen unterstreichen das Engagement von Fisker, den Markt für Elektroautos zu revolutionieren und neue Standards in der Branche zu setzen.

Quelle: Autocar

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.