Veröffentlicht inProdukte

Dachzelt kaufen: 5 wichtige Faktoren, die du beachten solltest

Beim Dachzelt-kaufen gibt es einige wichtige Überlegungen, die den Unterschied zwischen einer guten und einer enttäuschenden Entscheidung ausmachen. Informiere dich jetzt über die 5 wichtigsten Faktoren, bevor du deine Wahl triffst.

Auto mit Dachzelt in der Natur.
u00a9 www.push2hit.de - stock.adobe.com

Strom sparen beim Camping

In der Natur steht dir häufig keine unbegrenzte Energie zur Verfügung. Daher ist es sinnvoll, beim Camping Strom zu sparen.Wir zeigen dir drei hilfreiche Tipps, mit denen du das leidliche Suchen nach Strom umgehen kannst und immer genügend Saft bereit steht.

Viele Abenteuerlustige entdecken aktuell den Trend des Dachzeltens für sich. Diese Art zu campen bietet wunderbare Nähe zur Natur, kombiniert mit dem Komfort, überall einen Schlafplatz zu haben. Bevor du dich jedoch daran machst, ein Dachzelt zu kaufen, gibt es einige wichtige Faktoren zu berücksichtigen.

#1 Verschiedene Dachzelt-Varianten

Wer sich für das Abenteuer des Campings mit einem Dachzelt entscheidet, hat eine Reihe von Möglichkeiten zur Auswahl. Die verschiedenen Varianten bieten für jeden Geschmack und Bedarf das passende Zelt:

  • Klapp- oder Faltdachzelte: Diese Modelle sind leicht und bieten nach dem Ausklappen eine großzügige Schlaf- und Wohnfläche. Ihr Aufbau ist in der Regel unkompliziert, benötigt jedoch etwas mehr Zeit, als bei den anderen Varianten. Der meist etwas günstigere Preis und die kompakten Maße im eingeklappten Zustand machen sie allerdings zu der beliebtesten Wahl, wie CARAVANING berichtet.
  • Hartschalendachzelte: Solche Varianten sehen im eingeklappten Zustand aus, wie eine flache Dachbox. Sie sind aufgrund des Aufbaus wesentlich stabiler und isolieren besser gegen Kälte. Da die ganze Box auf das Auto passen muss, bist du hier in der Wahl des Fahrzeugs allerdings nicht so flexibel, wie bei Klappdachzelten. Außerdem sind diese Modelle nicht nur schwerer, sondern auch etwas teurer.
  • Hybridzelte: Die teuersten, aber wahrscheinlich auch besten Modelle auf dem Markt. Sie kombinieren die besten Eigenschaften der verschiedenen Dachzeltkonzepte, darunter schneller Aufbau, ordentlich Platz und robuste Verarbeitung. Das macht sie zu einer flexiblen Option für alle, die Vielseitigkeit schätzen. Allerdings muss auch hier das ganze Maß auf das Autodach passen und durch den hohen Aufbau sind sie bei starkem Wind anfällig.

#2 Hohe Kosten

Dachzelte sind zumeist um einiges teurer als die üblichen Camping-Zelte für den Boden. Für Einsteigermodelle solltest du fast immer mit Preisen über 1.000€ rechnen. Hochwertige Modelle können sogar im mittleren bis hohen vierstelligen Bereich liegen.

Und das ist noch nicht alles: Wenn du noch keinen passenden Dachträger für dein Fahrzeug hast, musst du mit zusätzlichen Kosten von mindestens 200€ rechnen. Wichtig ist dabei sicherzustellen, dass Dachträger und Dachzelt zueinander passen und kompatibel sind.

Tipp: Überlegst du noch, ob ein Dachzelt kaufen die richtige Entscheidung ist? Wir haben drei Vor- und Nachteile von Dachzelten für dich zusammengestellt.

#3 Maximales Gewicht fürs Auto

Die Wahl des richtigen Dachzeltes hängt nicht nur von deinem Budget oder Geschmack ab, sondern vor allem auch von den technischen Möglichkeiten deines Autos.

Besonders wichtig ist hier die dynamische und statische Dachlast. Die dynamische Dachlast ist das maximale Gewicht, das das Dach deines Autos während der Fahrt tragen kann. Obwohl die Dachlast im Stand, also die statische Dachlast, meist höher ist, sollte man auch beim Fahren unbedingt die Gewichtsgrenzen beachten.

#4 Gesetzliche Anforderungen

Wenn du ein Dachzelt kaufen und nutzen möchtest, gibt es einige gesetzliche Regelungen, die du im Blick behalten solltest. Dazu gehören Vorschriften zur maximalen Fahrzeugbreite, -höhe und zum Überstand.

Diese können allerdings von Land zu Land variieren, weshalb du dich vor einer Reise ins Ausland immer über die dortigen Gegebenheiten informieren solltest.

Darüber hinaus gibt es bestimmte Anforderungen an die Beleuchtung, insbesondere bei schlechten Sichtverhältnissen und in der Dunkelheit.

Tipp: Bist du mit deinem Dachzelt in warmen Gefilden unterwegs, sind nervige Insekten häufig an der Tagesordnung. Damit du trotzdem einen entspannten Camping-Trip hast, zeigen wir dir in unserem Artikel einige der besten Anti-Mücken-Geräte auf dem Markt.

#5 Verändertes Fahrverhalten und steigender Verbrauch

Mit einem Dachzelt verändert sich nicht nur das Erscheinungsbild deines Autos. Es beeinflusst auch Fahrverhalten und Spritverbrauch. Ein auf dem Dach montiertes Zelt erhöht den Luftwiderstand, was einerseits in den Kurven oder beim Bremsen zu spüren ist und andererseits zu einem höheren Kraftstoff- oder Stromverbrauch führt. Das kann sich insbesondere bei Elektroautos negativ auf die Reichweite auswirken.

Um Energie und Kosten zu sparen, kann es sinnvoll sein, das Zelt nach der Nutzung wieder abzubauen. Solltest du das Zelt über einen längeren Zeitraum montiert lassen, ist eine angepasste Fahrweise mit einer Maximalgeschwindigkeit von 120 km/h ratsam.

Quelle: CARAVANING, eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Die mit „Anzeige“ oder einem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer*in verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Dieser Artikel wurde mit maschineller Unterstützung (KI) erstellt und vor der Veröffentlichung von der Redaktion sorgfältig geprüft.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.