Veröffentlicht inProdukte

Top 3 Elektroautos: Diese Modelle liegen 2023 ganz vorn

Elektroautos liegen auch 2023 voll im Trend. Der Autotest des ADAC zeigt, welche Modelle besonders viel auf dem Kasten haben.

Elektroautos an Ladesäulen.
u00a9 serperm73 - stock.adobe.com

Elektroautos für unter 18-Jährige // IMTEST

Noch keine 18 Jahre alt aber Lust auf Mobilität? Mit diesen kleinen Elektroautos ist das möglich.

Die Automobilindustrie ist voller Innovationen, vor allem mit den Fortschritten in der Technologie von Elektroautos. Unter den zahlreichen Neuerscheinungen stechen aus den letzten Jahren drei Modelle besonders hervor: der BMW iX xDrive50, der Mercedes EQS 450+ und das Škoda Enyaq Coupé RS iV.

Elektroautos im Test des ADAC

In zahlreichen Einzeltests hat der ADAC Kleinst- und Kleinwagen sowie Fahrzeuge der Mittel- und Oberklasse geprüft. Dabei vergab der Club je drei Noten: eine für die Kosten, eine für das Preis-Leistungs-Verhältnis und zu guter Letzt die Note Autotest. Die bereits erwähnte drei Modelle meisterten die Prüfungen mit Bravour und erhielten im Autotest Noten von 1,6 bis 1,7.

N° 1: BMW iX xDrive50

Der BMW iX xDrive50 ist mit seinem Startpreis von 100.100 Euro eine echte Wucht. Die Batterie des Elektroautos verfügt über eine gewaltige Kapazität von 105,2 kWh (Kilowattstunden), wovon 100,6 kWh nutzbar sind. Die Reichweite beträgt bis zu 565 km (Kilometer), was ihn zu einem beeindruckenden Konkurrenten für lange Fahrten macht.

Auch in puncto Leistung enttäuscht dieses BMW Modell nicht: Es verfügt über eine Leistung von 516 PS (Pferdestärken), erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h (Kilometern pro Stunde) und sprintet in nur 4,6 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h. Beeindruckend ist auch die Schnellladefähigkeit mit 200 kW (Kilowatt) Gleichstrom, mit der der Wagen in nur 35 Minuten von 28 auf 483 km aufgetankt werden kann.

N° 2: Mercedes EQS 450+

Nicht weit dahinter liegt der Mercedes EQS 450+. Mit einem Preis von 109.551 Euro ist er ein luxuriöses Statement der kultigen Marke. Mit seiner 107,8-kWh-Batterie (davon 103,4 kWh nutzbar) übertrifft er den BMW in Sachen Reichweite mit insgesamt 585 km leicht.

Seine Leistung beträgt 333 PS, das Elektroauto erreicht eine Geschwindigkeit von bis zu 210 km/h und schafft den Sprint von null auf 100 km/h in 6,2 Sekunden. Seine Schnellladefähigkeit liegt bei 170 kW Gleichstrom und ermöglicht es dem Fahrer oder der Fahrerin, in nur 32 Minuten von 50 auf 395 km zu kommen.

N° 3: Škoda Enyaq Coupé RS iV

Das Škoda Enyaq Coupé iV RS schließlich ist eine überzeugende Option, vor allem für diejenigen, die ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis suchen.
Bei einem Startpreis von 63.300 Euro verfügt es über eine Batterie mit 82,0 kWh, von denen 77,0 kWh nutzbar sind. Mit einer einzigen Ladung kann das Fahrzeug bis zu 435 km weit fahren.

Die Leistung des Elektroautos beträgt beachtliche 299 PS, die Höchstgeschwindigkeit 180 km/h und die Beschleunigung von null auf 100 km/h in 6,5 Sekunden. Die Lademöglichkeiten sind vielfältig: Es gibt eine elf-kW-Wechselstrom-Ladestation für zu Hause und eine Schnellladefunktion mit 175 kW Gleichstrom, mit der das Auto in einer halben Stunde von 44 auf 348 km aufgeladen werden kann.

Quelle: ADAC

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.