Veröffentlicht inProdukte

Lohnt sich ein Saugroboter mit Wischfunktion? Wir klären auf

Lohnt sich ein Saugroboter mit Wischfunktion? Erfahre jetzt, welche Argumente dafür und dagegen sprechen.

© Andy - stock.adobe.com

Welcher Roboter passt zu mir? // IMTEST

Saubermachen lassen und sich möglichst wenig Gedanken darum machen müssen. Das ist ein Traum, der dank moderner Technik immer realer wird.

Auf der Suche nach intelligenten Haushaltshelfern sind Saugroboter, die gleichzeitig den Boden wischen können, sehr gefragt. Doch lohnt sich ein Saugroboter mit Wischfunktion für dich? Wir stellen dir die wichtigsten Faktoren dafür und dagegen vor.

Was bietet dir ein 2-in-1-Modell?

Gleich vorneweg: Auf dem Markt findest du verschiedenste Roboter-Modelle für unterschiedliche Ansprüche. So kannst du beispielsweise sowohl Wischroboter als auch Saugroboter kaufen. Möchtest du jedoch beide Funktionen in Anspruch nehmen, gibt es Modelle, die beides vereinen.

Ob sich ein Saugroboter mit Wischfunktion für dich lohnt, hängt dabei hauptsächlich davon ab, welches Ergebnis du von ihm erwartest. Da das Gerät Saugen und Wischen in einem möglichst kleinen Gehäuse vereint, musst du im Vergleich zu den separaten Geräten ein paar Abstriche machen.

Die Wischfunktion selbst hat sich dabei auch weiterentwickelt. Während günstige Modelle weiterhin auf eine einfache Platte mit einem Pad setzen, nutzen einige fortgeschrittene Saugroboter mit Wischfunktion inzwischen zwei rotierende Wischer, welche wesentlich bessere Ergebnisse erzielen.

Wir zeigen dir im Folgenden drei Gründe, warum sich ein Saugroboter für dich lohnen könnte und warum vielleicht doch nicht.

Tipp: Moderne, hochwertige Saugroboter mit Wischfunktion werden besonders im Wischbereich immer besser. Es ist also eher eine Frage der Zeit, bis das Ergebnis an die händische Arbeit heranreicht.

Deswegen lohnt sich ein Saugroboter mit Wischfunktion für dich

Die Kombination von Saugen und Wischen ist sehr verlockend, immerhin nehmen beide Aktivitäten gerne mal einige Stunden und deinen ganzen Körper in Anspruch. Hier sind die drei größten Vorteile von Saugrobotern mit Wischfunktion:

  • Zeitersparnis: Ganz klar, mit einem Gerät, das gleichzeitig saugen und wischen kann, sparst du eine ganze Menge Zeit. Nicht nur, dass du die mühsame Arbeit nicht selbst erledigen musst, sondern es geschieht auch noch beides gleichzeitig.
  • Haustiere und Kinder: Hast du in deinem Haushalt Haustiere, Kinder oder sogar beides, wird eine Reinigung wesentlich schneller fällig. Nicht selten muss der Boden täglich bearbeitet werden, damit die Wohnung sauber bleibt. Ein Saugroboter mit Wischfunktion erledigt das ohne Probleme, wie SmarthomeAssistent berichtet.
  • Körperliche Erleichterung: Jeder, der seine Wohnung regelmäßig saugt und wischt, weiß, wie anstrengend diese Arbeit ist. Gerade für Menschen mit Einschränkungen kann ein kleiner Helfer hier ein wahrer Segen sein.

Aktive vs. passive Wischfunktion: Als passiv wird das Wischen bezeichnet, wenn der Wasserfluss des Tanks unkontrolliert und kontinuierlich fortgesetzt wird. Mit einer aktiven Wischfunktion hingegen kannst du den Wasserdurchlauf in Stufen selbst kontrollieren.

Darum lohnt sich ein Saugroboter mit Wischfunktion nicht

So sehr es sich für dich auch lohnt, einen Saugroboter mit Wischfunktion zu kaufen, solltest du dir dennoch über einige Einschränkungen bewusst sein, die mit einem solchen Gerät einhergehen. Denn die komplette Arbeit kann es dir leider nicht abnehmen. Diese drei Nachteile solltest du noch vor dem Kauf bedenken:

  • Wasserabgabe ist wesentlich kleiner: Da ein Saugroboter mit Wischfunktion zwei Behälter sowie die entsprechende Technik unterbringen muss, ist der Wassertank begrenzt und kann es keineswegs mit einem handelsüblichen Eimer aufnehmen.
  • Kein vollständiger Ersatz: Die Wischfunktion dient lediglich dazu, leichte Verunreinigungen zu entfernen. Hartnäckigen Schmutz musst du weiterhin selbst bearbeiten.
  • Saugergebnis kann leiden: Die integrierte Wischfunktion kann zulasten des Saugergebnisses gehen. Immerhin wird ein nicht geringer Teil des Geräts für eine andere Funktion aufgewendet. Zu nennen sind hier unter anderem ein kleinerer Staubbehälter oder kleinere Bürsten.

Quelle: SmarthomeAssistent, eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Die mit „Anzeige“ oder einem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer*in verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.