Veröffentlicht inProdukte

Samsung Galaxy S24: Es könnte Fans in diesem Punkt enttäuschen

Kurz vor Veröffentlichung des Samsung Galaxy S24 könnte ein neues Gerücht bei vielen die Erwartungen dämpfen. Demnach soll sich eine Sache wieder nicht verbessern.

© Nemanja - stock.adobe.com

Android 13: Das kann das neue Betriebssystem! // IMTEST

Neues Design, frische Features, besserer Datenschutz: Suchmaschinen-Riese Google hat mit Android 13 sein neuestes Betriebssystem für Smartphones und Tablets veröffentlicht. IMTEST hat alle Infos.

Auf eine Verbesserung des Arbeitsspeichers hoffen Fans von Samsung-Smartphones schon seit Jahren. Doch einem glaubwürdigen Gerücht aus dem Netz zufolge, dürfte auch das Samsung Galaxy S24 diese nicht bringen. Diese enttäuschende Entwicklung hat System, behaupten Fachleute.

Samsung Galaxy S24: Womöglich keine Verbesserung beim Arbeitsspeicher

Vermutlich schon im Januar 2024 soll das Samsung Galaxy S24 auf den Markt kommen. Das neue Flaggschiff-Smartphone des koreanischen Herstellers soll dabei seinen Vorgänger in vielen Aspekten übertreffen. Doch neuesten Gerüchten nach ist dies zumindest beim Arbeitsspeicher nicht der Fall.

Bei X, ehemals Twitter, berichtet der als verlässlich geltende Insider Ice Universe über die Leistung des Arbeitsspeichers verschiedener Samsung-Handys der S24-Serie. Demnach soll die Standardvariante mit einem herkömmlichen 8 GB (Gigabyte) Arbeitsspeicher ausgestattet sein. Auch die teureren Spitzenmodelle, das Samsung Galaxy S24+ und S24 Ultra, bieten in den Einsteiger-Varianten nur 8 GB.

Immerhin sollen letztgenannte Modelle in höher spezifizierten Modi auch mit 12 GB zur Verfügung stehen. Einen Arbeitsspeicher von 16 GB oder gar 24 GB, der bei manchen Smartphones der Konkurrenz mittlerweile üblich ist, soll hingegen kein einziges Gerät aufweisen.

Noch mehr spannende Gerüchte: Das Samsung Galaxy S24 könnte womöglich ein echtes „AI Phone“ werden. So soll es KI integrieren.

An der falschen Stelle gespart?

Für viele Android-Fans dürfte diese Nachricht für Ernüchterung sorgen, schreibt das Fachportal Sammobile. Es ist bereits das vierte Jahr in Folge, in dem Samsung den Arbeitsspeicher seines Spitzen-Smartphones nicht verbessert. Für diese Entscheidung machen die Branchenkennerinnen und -kenner fehlgeleitete Sparmaßnahmen verantwortlich, die dem Konzern womöglich langfristig schaden könnten.

Abschließend ist aber zu betonen, dass es sich hierbei lediglich um ein bislang unbestätigtes, inoffizielles Gerücht handelt.

Quellen: X/Ice Universe, Sammobile

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.