Veröffentlicht inProdukte

Apple: Totgeglaubtes Projekt könnte viel weiter gehen als gedacht

Auch Apple arbeitet immer an der Leistung seiner iPhones. An einem zentralen Teil versagte der Konzern jedoch bislang. Jetzt soll ein neuer Versuch gestartet worden sein.

© Hand Robot - stock.adobe.com

Wird das das iPhone 15? // IMTEST

Sony und Apple sollen beim iPhone 15 gemeinsame Sache machen.

Offenbar will Apple die Entwicklung eines Modems für sein iPhone doch wieder anstoßen. Bislang hatte der Konzern gerüchteweise Schwierigkeiten mit der Entwicklung einer 5G-Variante. Nun jedoch soll es der Techriese eine Stufe größer versuchen.

Apple: Doch noch Hoffnung für das Modem

Auch das wertvollste Tech-Unternehmen der Welt, Apple, kann sich an einer Entwicklung eines Produkts die Zähne ausbeißen. Das Projekt, das dem Konzern bislang Schwierigkeiten bereitete, war das Modem. Das Modem ist ein Chip, der es dem iPhone ermöglicht, sich mit dem Internet zu verbinden. Daher ist das Bauteil für jedes iPhone zwingend nötig, weil es sonst auf fast alle Funktionen keinen Zugriff hätte.

Das kalifornische Unternehmen versuchte sich daher an einem Modem für den 5G-Standard. Die Entwicklung für diesen iPhone-Chip soll allerdings gescheitert sein, wie mehrere Leaker behaupteten. Nun aber kamen neue Gerüchte auf. Diesmal stammen sie von dem notorisch gut informierten Mark Gurman, der in seinem „Power On“-Newsletter meint, Apple plane nun die Entwicklung eines neuen Modems. Diesmal allerdings nicht für 5G. Zusätzlich verneint Gurman allerdings, dass die Entwicklung an dem 5G-Modem gestoppt wurde.

Lesetipp: Handy: Sofort besseres Internet – simpler Trick klappt bei jedem Modell

Deswegen braucht das iPhone ein neues Modem

Stattdessen wird der neue Chip, so Gurman, direkt als 6G-Variante entwickelt. Wichtig sei Apple vor allem, ein Modem aus dem eigenen Haus zu verwenden, um nicht auf die Produkte anderer Hersteller zurückgreifen zu müssen, wie Forbes schreibt.

Ein solcher Vorgang ist auch für Apple nicht das erste Mal. Bereits vor einigen Jahren ersetzte der Konzern die vorher verwendeten Prozessoren von Intel mit eigenen Modellen, was die Performance der iMacs stark verbesserte. Auf denselben Effekt hoffen die Kalifornier laut Forbes auch bei dem neuen Modem für das iPhone.

Allerdings ist die Fertigstellung dieses Projekts noch Zukunftsmusik. Im Moment laufen die meisten Mobilfunkgeräte auf der Welt auf dem 5G-Standard, ein 6G-Modem wird wohl auch für Apple erst 2030 relevant.

Quellen: Bloomberg, Forbes

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.