Veröffentlicht inProdukte

Saugroboter mit Raumerkennung: Die hochmoderne Technologie im Überblick

Ein Saugroboter mit Raumerkennung macht dein Leben wesentlich einfacher. Erfahre jetzt, warum das so ist und wie die smarten Helfer funktionieren.

© nblxer - stock.adobe.com

Welcher Roboter passt zu mir? // IMTEST

Saubermachen lassen und sich möglichst wenig Gedanken darum machen müssen. Das ist ein Traum, der dank moderner Technik immer realer wird.

Ein Saugroboter mit Raumerkennung bringt eine Menge Vorteile mit sich, die ihn von Geräten ohne dieses Feature abheben. Wir zeigen dir, was die Raumerkennung ist, wie sie funktioniert und wie du von ihr profitieren kannst.

Was ist ein Saugroboter mit Raumerkennung?

Saugroboter mit Raumerkennung sind in der Lage, ihre Umgebung während des Reinigungsvorgangs zu erkennen, sich dynamisch darin zu orientieren und nicht selten auch eine Karte der Wohnung anzulegen, was „mapping“ genannt wird, wie Robo Freunde bestätigt.

Durch diese Vorgänge kann das Gerät auf Hindernisse und Abgründe reagieren und diese umfahren. Gleichzeitig erkennt ein Saugroboter mit Raumerkennung, welche Stellen er schon gereinigt hat und wo noch Bedarf besteht. Du profitierst hier also zusätzlich von einer gründlicheren und effizienteren Reinigung.

Tipp: Stellst du dir noch die Frage, ob sich ein Saugroboter für dich lohnt? Wir haben die wichtigsten Argumente dafür und dagegen zusammengefasst.

Wie funktioniert die Raumerkennungs-Technologie?

Ein Saugroboter mit Raumerkennung nutzt nicht immer die gleiche Technologie. Es gibt verschiedene Varianten, wie sich diese Geräte im Raum orientieren und diese Informationen verarbeiten können. Welche und wie viele dieser Technologien tatsächlich verbaut werden und zum Einsatz kommen, ist häufig eine Frage der Preisklasse des Geräts.

Günstige Modelle setzen auf einfache Abstandssensoren und einen Kollisionsschutz. Hochklassigere Varianten ergänzen das ganze unter anderem durch Laser- oder Gyroskop-Navigation. Auch Saugroboter mit Kamera finden sich vermehrt auf dem Markt.

Modelle mit Mapping-Funktion erstellen während der ersten Reinigungsvorgänge eine Karte der Wohnung und laden diese in die entsprechende Partner-App. So kann sich der Saugroboter mit Raumerkennung die Räume dauerhaft merken. Doch darüber hinaus bieten sie auch den Nutzenden hilfreiche Funktionen, die wir dir im folgenden Kapitel vorstellen wollen.

Diese Funktionen bieten Saugroboter mit Raumerkennung

Dank der Mapping-Funktion vieler Saugroboter mit Raumerkennung erhältst du Zugriff auf auf eine ganze Reihe nützlicher Features, die Modellen ohne Kartierung nicht vergönnt sind. Welche der folgenden Funktionen dein Gerät tatsächlich bietet, hängt natürlich trotzdem von Hersteller und Saugroboterkategorie ab. Generell kann man sagen, dass viele Saugroboter mit Raumerkennung und Mapping über folgenden Funktionen verfügen:

  • Manuelle Routenplanung: Dank der Karte deiner Wohnung kannst du viele Saugroboter nur in bestimmte Zimmer schicken oder gar eine eigene Route erstellen. So kannst du ganz einfach die Küche nach dem Kochen reinigen lassen, ohne das der Saugroboter die ganze Wohnung abfahren muss.
  • No-Go-Zonen einrichten: Näpfe mit Tierfutter und Wasser oder das unaufgeräumte Kinderzimmer sind nur einige Bereiche, die Saugroboter eher meiden sollten. Mit dem Einrichten von Sperrzonen weiß das Gerät sofort, wo es langfahren darf und wo nicht.
  • Intensivbereiche festlegen: Hast du etwas verschüttet oder bedürfen einige Stellen im Haus besonderer Reinigung, kannst du diese Bereiche dank der Kartenfunktion einfach markieren und der Saugroboter wird sie mit noch größerer Sorgfalt bearbeiten.

Tipp: Warum ein Saugroboter mit Alexa– oder Google Assistant-Schnittstelle für dich eine Überlegung wert sein sollte, haben wir in unserem separaten Text zusammengefasst.

Quelle: Robo Freunde, eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Die mit „Anzeige“ oder einem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer*in verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.