Veröffentlicht inProdukte

Saugroboter verbindet sich nicht mit WLAN: Diese Möglichkeiten hast du

Dein Saugroboter verbindet sich nicht mit dem WLAN und du bekommst langsam schlechte Laune? Erfahre jetzt, mit welchen Methoden du die Situation noch retten kannst.

© Denis - stock.adobe.com

WLAN nachts abschalten? So viel Strom sparst du dadurch

Ganz Deutschland versucht Geld zu sparen, wo es nur geht. Auch durch das Abschalten des WLAN-Routers kann man Strom und damit bares Geld sparen.

Der Saugroboter verbindet sich nicht mit dem WLAN, obwohl du genau den Einrichtungsanweisungen gefolgt bist? Dann wird es Zeit, dich auf die Suche nach Lösungen zu machen. Wir haben dir diverse Optionen zusammengestellt, mit denen du bestimmt eine Lösung finden wirst.

Erste Lösungsansätze: Diese Möglichkeiten könnten helfen

Verbindet sich dein Saugroboter nicht mit dem WLAN, solltest du zunächst einige der offensichtlichsten Fehlerquellen ausschließen. Nicht selten lassen sich viele Probleme mit einem Neustart oder der Überprüfung der eingegebenen Daten überprüfen. Diese drei Ansätze solltest du daher als erstes probieren:

  • WLAN-Einstellungen überprüfen: Sehe als erstes nach, ob andere Geräte eine Verbindung zu deinem Router aufbauen können. Ist das gegeben, solltest du die eingegebene SSID und das Passwort überprüfen, die du in der App des Saugroboters für die Einrichtung festgelegt hast. Hier kann sich schnell ein Zahlendreher oder Tippfehler einschleichen.
  • Saugroboter und Router neu starten: Der älteste Trick im Technikbuch funktioniert doch immer wieder. Schalte deinen Saugroboter und Router aus, trenne beide vom Strom und warte etwa eine Minute. Schalte beides anschließend wieder an und versuche erneut dein Glück.
  • WLAN-Frequenz überprüfen: Leider bieten auch aktuelle Saugroboter häufig nur die Verbindung mit einem 2,4-GHz-Netzwerk an. Während die meisten Router dazu fähig sind, sowohl 2,4 GHz, als auch 5 GHz anzubieten, nutzen viele Haushalte vor allem das 5 GHz-Netzwerk. Dieses hat zwar eine kürzere Reichweite, dafür aber wesentlich bessere Bandbreite, wie Netzwelt weiß. Überprüfe daher, ob die Frequenz deines Netzwerks mit der deines Routers kompatibel ist.

Tipp: Hast du dich schon mal gefragt, wie ein Saugroboter funktioniert? Wir haben dir alle Details übersichtlich zusammengefasst.

So gehst du hartnäckige Probleme an

Du hast die ersten drei Schritte durchlaufen, doch dein Saugroboter verbindet sich weiterhin nicht mit dem WLAN? Dann wird es Zeit, schwereres Geschütz aufzufahren. Die folgenden drei Schritte sind schon etwas aufwendiger, könnten jedoch endlich die ersehnte Lösung bringen:

  • Passe die Router-Einstellungen an: Hier hast du gleich zwei Möglichkeiten. Du kannst die WPA-2-Verschlüsselung, anstelle der moderneren WPA-3-Verschlüsselung, verwenden, um zu sehen, ob der Roboter so eine Verbindung herstellt. Alternativ versuch einmal, eventuelle Sonderzeichen im WLAN-Namen und -Passwort zu entfernen. Möglicherweise hat das Gerät Probleme, diese Zeichen zu lesen.
  • Teste den Saugroboter in einem anderen Netzwerk: Um einen Fehler seitens deines Roboters auszuschließen, solltest du versuchen, den Router mit einem anderen WLAN-Netzwerk zu verbinden. Das kann der mobile Hotspot deines Smartphones oder der Router eines Freundes sein. Kannst du hier alle Einstellungen korrekt vornehmen, geht das Problem definitiv vom Router aus.
  • Wechsle den DNS-Server: Manchmal kann der Wechsel des DNS-Servers in den Routereinstellungen helfen, insbesondere wenn du Verbindungsprobleme mit dem Internet allgemein hast. Ein beliebter alternativer DNS-Server ist zum Beispiel 8.8.8.8 (Google DNS).

Dieser Versuch bleibt dir noch

Dein Saugroboter verbindet sich nicht mit dem WLAN, selbst nachdem du deinen DNS-Server gewechselt hast? In diesem Fall bleibt dir noch ein Hardware-Reset deines Saugroboters. Häufig findest du diese Option unter Begriffen wie „Auf Werkseinstellungen zurücksetzen“.

Nun hast du so ziemlich alles versucht, was in deiner Macht steht. Verbindet sich dein Saugroboter auch jetzt nicht mit dem WLAN, solltest du den Kundendienst des Herstellers oder den Verkäufer kontaktieren.

Dieser wird dir weitere Schritte empfehlen und wahrscheinlich eine Reparatur, Erstattung oder einen Austausch des Gerätes in die Wege leiten, solltest du die Garantiezeit deines Saugroboters noch nicht überschritten haben.

Tipp: Machst du jetzt daran, einen neuen Saugroboter zu kaufen, solltest du dir unsere Tipps im separaten Artikel anschauen, um die beste Option für dich zu finden.

Quelle: Netzwelt, eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Die mit „Anzeige“ oder einem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer*in verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.