Veröffentlicht inProdukte

Apple Vision Pro: So bald soll das Headset auf den Markt kommen

Es gibt bereits viele VR-Brillen auf dem Markt. Apple will nun mit seinem eigenen Modell nachziehen, wenn auch vorerst nur in den USA.

© Koshiro - stock.adobe.com

Apple Keynote 2022: iPhone 14, Apple Watch 8, AirPods Pro 2 // IMTEST

Am 07. September zeigte Apple auf der großen Hauseigenen keynote jede Menge neue Produkte: Das iPhone 14, die Apple Watch 8 und die AirPods Pro 2. IMTEST hat alle infos zu den Neuheiten!

Die Apple Vision Pro wurde jahrelang entwickelt. Nun allerdings steht der Zeitpunkt fest, zu dem die Virtual Reality-Brille in Amerika in den Verkauf gehen soll. Ein Haken könnte für Kund*innen allerdings der Preis sein.

Apple Vision Pro: Release-Termin in wenigen Wochen

Schon seit einiger Zeit werden von zahlreichen Tech-Konzernen Virtual Reality (VR)-Brillen entwickelt. Allerdings funktionierten die meisten der Produkte, die daraus resultierten, nur selten im Verkauf. Apple will mit seiner Vision Pro-Brille nun offenbar auch auf diesen Zug aufspringen.

Dabei entwickelte das kalifornische Unternehmen die Brille schon jahrelang. Zum Kaufen verfügbar soll das Produkt nun final am 2. Februar 2024 sein, wobei allerdings Vorbestellungen schon ab dem 19. Januar möglich sein sollen, wie der Apple Newsroom bekanntgab. Vorerst soll der Vertrieb jedoch auf die USA beschränkt bleiben.

Lesetipp: Apple Watch: Wer das tut, kann eine zusätzliche Funktion nutzen

Das soll die VR-Brille kosten

Zum Release werden Bestellungen der Apple Vision Pro allerdings nur zu einem vergleichsweise hohen Preis möglich sein. Die Brille soll ganze 3.499 Dollar kosten, wobei es allerdings noch Möglichkeiten geben wird, Zusatzfunktionen zu kaufen.

So bietet Apple nach Angabe von Macworld eine Einlage von dem deutschen Optik-Konzern Zeiss an. Dabei handelt es sich demnach um Linsen, die die Vision Pro für „Leser*innen“ optimieren sollen. Allerdings kosten diese noch einmal 99 Dollar zusätzlich. Beeindruckend ist auch die Akkulaufzeit. Die Apple Vision Pro könne ganze zweieinhalb Stunden einen Film abspielen, ohne an eine Steckdose angeschlossen werden zu müssen. Das ist bei vielen anderen VR-Brillen anders.

Darüber hinaus wird die VR-Brille selbst 256 Gigabyte Speicherplatz haben, allerdings soll es auch hier Optionen geben, mehr Speicherplatz für einen höheren Preis zu erwerben. Wann die Apple Vision Pro allerdings in anderen Ländern als den USA verfügbar sein wird, gab der Konzern noch nicht bekannt.

Quellen: Apple Newsroom, Macworld

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.