Veröffentlicht inProdukte

Samsung-Fernseher: Diese neue Funktion soll bereits 2024 kommen

Wer einen TV von Samsung besitzt, könnte sich über diese Nachricht freuen. Das Unternehmen bestätigte, eine grundlegende Funktion völlig erneuern zu wollen, und das schon bald.

© monticellllo - stock.adobe.com

Samsungs neuer Fernseher kommt völlig ohne Stromkabel aus

Der südkoreanische Hersteller arbeitet anscheinend an einem TV-Gerät, das dir nicht mehr mit Kabelsalat auf die Nerven geht. Samsung arbeitet womöglich an einem drahtlosen Fernseher, der ganz ohne Kabel auskommt. Das zumindest deutet ein bereits 201

Einige Samsung-Fernseher werden, wie der Hersteller angibt, noch dieses Jahr mit einer neuen Sound-Funktion versorgt werden. Dabei kann es sogar sein, dass nicht nur die neuesten Modelle, sondern auch ältere TVs das Update bekommen.

Samsung-Fernseher: Surround-Sound mit neuen Fähigkeiten

Bei der Consumer Electronics Show (CES) im Januar 2024 haben Google und Samsung ein Update zu ihrer Arbeit an einem Surround Sound-System gegeben. Die gebührenfreie Alternative zu Dolby Atmos soll 2024 in Fernsehern, auf YouTube und weiteren Plattformen eingeführt werden. Der Sound wird bereits mit der Version von Dolby im ganzen Raum „lebensecht“ verteilt, wie SamMobile schreibt. Zum Beispiel Kinos nutzen Dolby Atmos demnach gern. IAMF soll alles können, was auch Dolby Atmos schafft, aber zusätzlich mit Künstlicher Intelligenz bestimmen, wie der Klang besser im Raum gesteuert werden kann.

Um das Feature für die Samsung-Fernseher nun zu bestätigen, erklärte der Hersteller einigen Expert*innen auf der CES 2024, dass man IAMF ab 2024 auf vielen Geräten und Apps erwarten könne. Der Name werde sich wahrscheinlich bis zur finalen Veröffentlichung noch ändern. Einen Monat oder genaueren Zeitpunkt spezifizierte Samsung allerdings nicht, wie flatpanelshd.com berichtet.

Lesetipp: Samsung-Fernseher: Nutzer bekommen bald einen eigenen Controller

Diese Geräte und Apps könnten die Funktion erhalten

IAMF wird laut flatpanelshd.com für Samsung-Fernseher und Audiosysteme, höchstwahrscheinlich Soundbars, verfügbar sein. Es könnte allerdings sogar einige ältere Samsung-Geräte umfassen, die per Firmware-Upgrade aktualisiert werden können, obwohl Samsung dazu zunächst keine konkreten Zusagen abgab. Das zu Google gehörende YouTube plant ebenfalls, 2024 das neue Raumklangformat einzuführen. Derzeit unterstützt YouTube allerdings weder Dolby Atmos noch Dolby Vision.

Möglicherweise können Verbraucher*innen erwarten, nicht nur auf dem Samsung-Fernseher, sondern auch für weitere Produkte von anderen Herstellern das Soundsystem zu erhalten. Denn IAMF wurde offenbar von der Alliance for Open Media (AOM) – der Allianz hinter dem AV1-Videoformat – übernommen. Zu dieser Gruppe zählen einige Giganten auf dem Tech-Markt, darunter Amazon, Apple, Arm, Google, Intel, Meta, Microsoft, Mozilla, Netflix, Nvidia und Samsung.

Quellen: flatpanelshd.com, SamMobile

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Dieser Artikel wurde mit maschineller Unterstützung erstellt und vor der Veröffentlichung von der Redaktion sorgfältig geprüft.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.