Science 

Das Universum als Künstler: Wenn zwei Galaxien verschmelzen

Kommen sich zwei Galaxien näher, treffen Gas, Staub und Sterne aufeinander.
Kommen sich zwei Galaxien näher, treffen Gas, Staub und Sterne aufeinander.
Foto: ESA
Ein neues Bild des Weltraumteleskops Hubble zeigt die beginnende Fusion zweier Galaxien. Bis der Prozess abgeschlossen ist, können laut der ESA noch einige Millionen Jahre vergehen.

Vor einigen Tagen hat die ESA ein neues Bild des Weltraumteleskops Hubble veröffentlicht, das dem Prozess des Verschmelzens zweier Galaxien zeigt. Die Kerne des Paares Arp 256 sind zwar noch voneinander getrennt, aber es ist bereits zu erkennen, wie die Galaxien heißes Gas und teilweise entwickelte Sterne versprühen.

Laut einem Blogpost der ESA sind bei der oberen Galaxie besonders auffällige Gezeitenschweife zu sehen. Dabei handelt es sich um „lange, erweiterte Bänder aus Gasen, Staub und Sternen.“

Verschmelzung dauert noch an

Die Verschmelzung wird laut der ESA Millionen von Jahre dauern. Das Foto wurde bereits 2008 aufgenommen, die nun veröffentlichte Version ist eine verbesserte Version, die durch Hubbles Advanced Camera for Surveys ( ACS) und der Wide Field Camera 3 (WFC3) entstanden ist. Erstmals wurde das verschmelzende Paar vor 52 Jahren indexiert.

Das Foto in voller Auflösung gibt es hier zu sehen.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos von futurezone in der Autoplay Video Playlist

Die neuesten Videos von futurezone.

Neueste Videos von futurezone in der Autoplay Video Playlist

Beschreibung anzeigen