Science 

Könnte ein Asteroid die Erde treffen, ohne vorher entdeckt zu werden?

Wie wahrscheinlich ist es, dass ihn niemand kommen sieht, den Asteroiden, der die Erde zerstört?
Wie wahrscheinlich ist es, dass ihn niemand kommen sieht, den Asteroiden, der die Erde zerstört?
Foto: imago/Science Photo Library
Es klingt schaurig, aber auch nicht unmöglich: Ein Asteroid schlägt auf der Erde ein, und niemand warnt uns rechtzeitig. Wie wahrscheinlich ist ein solches Szenario?

Wir kennen es alle aus Filmen: Ein Asteroid rast auf die Erde zu, droht die Menschheit oder Teile davon auszulöschen, wird aber in letzter Sekunde durch Heldentum und persönliche Opfer aufgehalten.

Asteroiden umkreisen die Erde in Massen

So weit entfernt ist ein Szenario dieser Art möglicherweise gar nicht, laut einem NASA-Video sind wir von Asteroiden nämlich geradezu umzingelt. Bei so viel potenzieller Gefahr stellt sich irgendwann die Frage, ob sich eines dieser Objekte nicht auch unbemerkt der Erde nähern und Schaden anrichten kann.

1999 war die Asteroidendichte in Erdnähe laut NASA überschaubar.
Bis heute, so die NASA, hat sich die Anzahl der Asteroiden, die die Erde einkreisen, deutlich erhöht.
1999 war die Asteroidendichte in Erdnähe laut NASA überschaubar.

Dass diese Angst tatsächlich vielen Leuten durch den Kopf geht, zeigt ihr Auftauchen bei Quora, einer Plattform, die versucht, Antworten auf konkrete Fragen zu geben. Für eine professionelle Klärung dieser Unsicherheit hat Forbes den Astrophysiker Neil deGrasse Tyson zu Rate gezogen.

Astrophysiker bestätigt die Möglichkeit

Dessen simple Antwort: "Ja, das kann passieren. Tatsächlich ist das vor etwa fünf Jahren, im Februar 2013, schon geschehen, als ein Meteor mit einem Gewicht von über 10.000 metrischen Tonnen in die Atmosphäre eintrat." Aufgrund der nicht ganz so steilen Flugbahn sind damals vergleichsweise wenige Menschen zu Schaden gekommen, so deGrasse Tyson.

Es wäre nicht das erste Mal

Dennoch blieb der Meteor komplett unentdeckt, bevor er 30 Kilometer über der Oberfläche explodierte. Ein Grund dafür war deGrasse Tyson zufolge, dass er aus Richtung der Sonne kam, was ihn schwer erkennbar machte.

Dass die NASA häufiger erst kurzfristig auf sehr erdnahe Himmelskörper stößt, konnten wir in den vergangenen Wochen beobachten. Erst im August war ein Asteroid unbemerkt nur knapp an der Erde vorbeigerast. Er war scheinbar nur einer von vielen Asteroiden, die der NASA entgehen.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos von futurezone in der Autoplay Video Playlist

Die neuesten Videos von futurezone.

Neueste Videos von futurezone in der Autoplay Video Playlist

Beschreibung anzeigen