Science 

50-fach beschleunigt: So kann DNA jetzt noch schneller hergestellt werden

Diese neue Methode entpuppt sich als "signifikanter Meilenstein".
Diese neue Methode entpuppt sich als "signifikanter Meilenstein".
Foto: imago/ITAR TASS
Die Entschlüsselung und synthetische Herstellung von DNA befindet sich auf einem stetigen Vormarsch. Ein neues Verfahren sorgt nun für einen regelrechten Boom.

Die moderne Biologie ist zu so einigem fähig, von dem Wissenschaftler noch vor wenigen Jahren lediglich träumen konnten. Nicht nur werden DNA-Entschlüsselungen innerhalb weniger Stunden möglich, auch die synthetische Herstellung entsprechender Stränge schreitet stetig voran. Ein junges Pariser Unternehmen will diese mit einem neuen Verfahren sogar um das 50-Fache beschleunigt haben.

Neues Verfahren als "signifikanter Meilenstein"

Wie Technology Review berichtet, soll die neue Methode seinen Vorgängern nicht nur zeitlich meilenweit überlegen sein. Denn auch die Fehleranfälligkeit in der Erstellung der künstlichen DNA-Stränge scheint um einiges geringer zu sein. Anstelle von chemischer Synthese macht sich "DNA Script" dabei natürliche Verfahren zunutze. Sie setzt Enzyme ein, die mit den DNA-Verantwortlichen biologischer Organismen verwandt sind.

Mehr zum Thema:

Der Harvard-Genetiker George Church sagte, die Errungenschaft der französischen Firma sei ein "signifikanter Meilenstein". Davon profitiert jedoch nicht nur die Medizin. Denn verschiedene Konzerne basteln bereits an alternativen Verwendungsmöglichkeiten synthetischer DNA. So könnte man diese beispielsweise als Speichermedium zur Archivierung größerer Datenmengen nutzen.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen