Science 

Das sind die ersten Bilder, die InSight vom Mars gemacht hat

Die Mars-Mission Insight

Die Nasa-Mission Insight soll das Innere des Mars zwei Jahre lang erforschen. Die Raumsonde startet vom kalifornischen Luftwaffenstützpunkt Vandenberg und dürfte den Roten Planeten im November er...
Fr, 04.05.2018, 16.20 Uhr

Die Mars-Mission Insight

Beschreibung anzeigen
Der Jubel ist groß: Die erste Mars-Landung seit sechs Jahren ist gelungen. Und die ersten Bilder der NASA kannst du dir schon angucken.

Der InSight Mars Lander der NASA ist am 26. November auf dem Mars gelandet – und das ist besser geglückt als vor sechs Jahren. Tausende Menschen auf der ganzen Welt haben das Ereignis live mitverfolgt und bestaunen jetzt die ersten Bilder vom roten Planeten.

Video: InSight-Landung im Live-Stream

Erste Mars-Landung der NASA seit sechs Jahren

Der Jubel über die erfolgreiche Landung ist besonders groß. 2012 hatte die NASA zum letzten Mal live vom Roten Planeten berichtet. Damals konnten Zuschauer den dramatischen Sturz des Curiosity Rovers auf der Oberfläche beobachten. Seit den 60er Jahren waren außerdem einige umbemannte Mondmissionen schiefgegangen. seither ist es deshalb unter Ingenieuren im Kontrollraum des Jet Propulsion Laboratoty (JPL) in Pasadena Tradition Erdnüsse zu essen, wenn ein kritisches Manöver bevorsteht, wie Spiegel Online berichtet.

So auch bis kurz vor 21 Uhr (MEZ), als das Manöver endlich geglückt war: Die InSight setzte unversehrt auf der Oberfläche des Mars auf. NASAs InSight-Raumsonde war am 5. Mai auf die Reise geschickt worden und ist seit Curiosity das erste Raumfahrzeug, dass sich erneut auf dem Planeten niederlässt. Es war die achte erfolgreiche Landung auf dem Mars überhaupt und die erste seit sechs Jahren. Insights Mission ist es, den Mars zu erkunden – und schicke gleich die ersten Bilder zur Erde.

Die Region, in der InSight aufgesetzt hat, ist eher langweilig, gute Bedingungen also für eine möglichst sichere Landung. Herumfahren wie Curiosity wird diese Raumsonde allerdings nicht. "Wir wollen das Innere des Planeten besser verstehen", erklärt Nasa-Manager Zurbuchen. Die Forscher horchen dazu mithilfe eines Seisometers in den Planeten hinein. Ein weiteres Gerät des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt mit Namen HP3 misst außerdem durch ein Loch den Wärmefluss bis zu fünf Meter tief im Marsboden. Ob sich dort unten irgendwo flüssiges Wasser – und damit ein Hinweis auf Leben – finden könnte, wollen die Forscher herausfinden.

Mehr Details verrät die NASA auf ihrer zugehörigen Webseite.

Nächste NASA-Mars-Mission bereits geplant

Auch 2020 wird der Mars wieder zum Ziel der NASA. Dann soll der ExoMars-Rover auf dem Roten Planeten nach Lebenszeichen suchen.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Die neuesten Videos von futurezone.

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen