Forscher der Universität von Florida haben eine Studie veröffentlicht, die einen positiven Effekt von Cannabis-Rauch auf das Gehirn beziehungsweise das Gedächtnis nahelegt.

Cannabis-Rauch soll das Erinnerungsvermögen verbessern

Die Wissenschaftler teilten eine Gruppe von 32 Mäusen auf und ließen sie Tests durchlaufen, bei denen die Tiere einen Hebel betätigen müssen, um an Nahrung zu kommen. In erster Instanz waren die Mäuse dabei nüchtern, anschließend wurden die eine Gruppe dem Rauch von Cannabis ausgesetzt, bevor sie den Test erneut absolvierten.

————

Weitere spannende Studien:

————

Der Autor der Studie vermerkte: „Cannabis-Rauch verbesserte die Präzision des Arbeitsgedächtnisses. Er erklärte weiter, dass Placebo-Rauch keinen solchen Effekt zeigte. Die Verbesserung der Denkfähigkeit wird von den Forscher mit hoher Wahrscheinlichkeit direkt auf das enthaltene THC zurückgeführt.

Sind die Erkenntnisse valide, würden sie bisherigen und mehrheitlichen Untersuchungen widersprechen, die von schädlichen Auswirkungen von Cannabis auf Gedächtnis und kognitive Fähigkeiten sprechen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.