Science 

Dinosaurier-Sterben: Befeuerte ein Asteroid den Vulkanismus?

Eine neue Studie geht davon aus, dass die Dinosaurier nicht allein durch einen Asteroiden-Einschlag vernichtet wurden.
Eine neue Studie geht davon aus, dass die Dinosaurier nicht allein durch einen Asteroiden-Einschlag vernichtet wurden.
Foto: Pixabay
Was hat die Dinos ausgelöscht: Indische Vulkane oder doch ein Asteroiden-Einschlag in Mexiko? Eine neue Studie bringt nun Licht ins Dunkle.

Seit mehr als 30 Jahren bekriegen sich zwei wesentliche Wissenschaftlerfraktionen über die Ursache des Massensterbens der Dinosaurier vor etwa 66 Millionen Jahren. Die einen machen den sogenannten Chicxulub-Einschlag, einen Asteroiden-Einschlag in Mexiko, für das Ende der Dinosaurier verantwortlich. Die anderen favorisieren starken Vulkanismus im heutigen Indien. Eine neue Studie beleuchtet nun die folgende Möglichkeit: Hängen beide Ereignisse zusammen?

Was hat die Dinos ausgelöscht?

Welches Ereignis führte wirklich zum Aussterben der Dinosaurier? Eine Studie im Fachblatt Science veröffentlichte nun neue Belege für die Hypothese, nach der der heftige Einschlag des Himmelskörpers nahe Mexiko in den folgenden Jahrtausenden massive Vulkaneruptionen auf dem Gebiet des heutigen Indiens auslöste – und so das Artensterben herbeiführte.

Die Studie veröffentlicht die derzeit präzisesten Messdaten für die starken Eruptionen, die in der west-indischen Region Dekkan-Traps stattfanden. Die Forscher belegen, dass das Datum des Chicxulub-Einschlages vor circa 66.052 Millionen Jahren zeitlich sehr stark mit dem Anstieg des Vulkanismus korreliert.

Video: Neue Theorie zum Aussterben der Dinosaurier

Ähnliche Vermutungen wurden bereits in der Vergangenheit aufgestellt, konnten aber erst jetzt durch Messdaten belegt werden.

Der globale Gipfel des Vulkanismus

Gleichzeitig mit dem vulkanischen Anstieg in der indischen Region belegt die Studie außerdem einen Anstieg der Aktivität der im Pazifik und im indischen Ozean liegenden aktiven Vulkane.

Diese Beobachtungen verstärken die Vermutung, dass der Anstieg der globalen vulkanischen Aktivität zusammen mit dem Asteroiden-Einschlag eine Art Schock-Welle auslöste, die das Aussterben der Arten herbeiführte.

Laut Courtney Sprain, einem der Autoren der Studie, könnte des weiteren der Austritt von Klima-verändernde Gasen wie Methan und Kohlenstoffdioxid nach den zahlreichen Eruptionen mit der besagten Schock-Welle einher gegangen sein.

Video: Wie verheerend ist ein Asteroiden-Einschlag?

Eine Schock-Welle löschte die Arten aus

Unklar ist jedoch derzeit, wie genau diese Geschehnisse das Massenaussterben der Dinosaurier und zahlreicher anderer Arten herbeiführten. Bist du ein Fan von Dinos, so kannst du dich freuen: Forscher arbeiten daran, die Dinosaurier wieder auferstehen zu lassen. Eins ist jedoch erstmal klar: Von Asteroiden geht definitiv eine reale Gefahr aus: Asteroiden treffen die Erde doppelt so häufig wie früher.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Die neuesten Videos von futurezone.

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen