Dein inneres Ich schwebt über deinem Körper und betrachtet dein äußeres Ich von oben – diese Erfahrung klingt ganz schön abgefahren und hat definitiv etwas Mystisches. Kann der bewusste Verstand oder sogar die Seele eines Menschen seinen Körper verlassen? Das sagen Wissenschaftler zur Nahtoderfahrung.

Nahtoderfahrung: Gibt es das überhaupt?

Menschen, die von einer Nahtoderfahrung berichteten, beschreiben häufig, wie ihr Geist sich vom Körper gelöst hat. Die Erklärung der Medizin und Psychologie liegt in der Neurowissenschaft. Das sind die Gründe.

#1 Sauerstoffmangel

Experten dieses Fachs sind der Ansicht, dass fehlerhafte neuronale Prozesse für die unheimliche Empfindung verantwortlich sind. Menschen, die dem Tode nahekommen wie Überlebende eines Herzstillstandes, erleiden einen enormen Sauerstoffmangel im Gehirn; gleichzeitig werden Neurochemikalien durch ein Trauma freigesetzt, die die sensorischen Funktionen stören. Letztere sind dafür verantwortlich, dass Menschen sich ihrem Körper zugehörig fühlen.

#2 Halluzinationen und Gedächtnisstörungen

Patienten berichten, Chirugen bei ihrem EIngriff von oben beobachtet zu haben. Halluzinationen könnten zu dieser Nahtod-Erfahrung geführt haben, ebenso wie ein falsches Gedächtnis, bei der Verarbeitung ihrer Erinnerung.

#3 Erkrankungen im Innenohr

Forscher betonen des Weiteren, dass eine vestibuläre Erkrankung ein Grund für die gestörte Wahrnehmung sein könnte. Diese wird als Folge einer abnormalen Volumenerhöhung der Flüssigkeit im Innenohr, die Endolymphe genannt wird, verursacht. Das vestibuläre System ist verantwortlich für die Wahrnehmung von Position und Bewegung des eigenen Körpers im Raum.

#4 Psychedelische Trips

Psychedelische, sprich bewusstseinsverändernde Trips, insbesondere durch die Einnahme von Ketamin und DMT, können ebenfalls Nahtoderfahrungen auslösen, indem sie die sensorische Verarbeitung des Gehirns beeinflussen.

#5 Störungen der sensorischen Systeme

Ein weiterer Punkt, der gegen mystische Gründe spricht, und eine solche Grenzerfahrung wissenschaftlich erklärbar macht, ist das sie sogar hervorgerufen werden kann. Forscher manipulierten bei gesunden Freiwilligen ihre sensorischen Systeme und die Versuchspersonen empfangen ebensolche Wahrnehmungsstörungen, wie das Wissenschaftsmagazin Sciencefocus berichtete.

Fazit: Eine Nahtoderfahrung gibt es

Die obige Frage kann also wie folgt beantwortet werden: Ja, es gibt eine Nahtoderfahrung, aber: Nein, sie hat nichts mit Mystik zu tun, sondern ist rein neurowissenschaftlicher Natur. Ob dein Bewusstsein nach deinem Tod weiterlebt, wollen dir diese Forscher beantworten können. Sind Gedanken eigentlich messbar? Ein Computer ist in der Lage, die Gedanken von querschnittsgelähmten Menschen zu erfassen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.