Science 

Leben nach dem Tod: Einige Gene erwachen erst, wenn du gestorben bist

Forscher fanden heraus, dass es ein Leben nach dem Tod geben könnte. Zumindest leben noch einige Gene weiter nachdem man gestorben ist.
Forscher fanden heraus, dass es ein Leben nach dem Tod geben könnte. Zumindest leben noch einige Gene weiter nachdem man gestorben ist.
Ein Mensch ist tot, wenn alle Organfunktionen eingestellt sind. Lange ging man davon aus, dass danach nichts mehr im Körper lebt, doch nun entdeckten Forscher ein Leben nach dem Tod im Körper.

Der Tod eines geliebten Menschen, ist für seine Angehörigen ein emotional einschneidendes Erlebnis. In der Wissenschaft wird er nach dem Herzstillstand und dem daraufhin eingestellten Kreislauf definiert. Dann funktioniert der Körper nicht mehr und ist nicht mehr lebensfähig. Forscher haben herausgefunden, dass es Gene im Körper gibt, die erst nach dem Tod aktiviert werden und stellen somit ein Leben nach dem Tod fest.

Genaktivierung: Leben nach dem Tod entdeckt

Wissenschaftler entdeckten, dass nach unserem Tod etwas merkwürdiges mit unserem Körper geschieht. Ursprünglich wollten die Forscher der University of Washington und der University of Alabama bei ihren Untersuchungen etwas anderes herausfinden. In einem Experiment mit einem toten Zebrafisch wollten sie eigentlich eine Methode zum Messen von Genaktivität finden.

Zur Kontrolle analysierten sie das Gewebe des Fischs und erwarteten, dass die Genaktivierung nach dem Tod langsam abnimmt. Was sie dabei entdeckten war verblüffend. Ungefähr ein Prozent der Gene des toten Zebrafisch wurden erst nach seinem Tod richtig aktiv. Es schien fast so, als wollten die Zellen etwas neues erschaffen.

So funktionieren Gene

Ein Gen ist eine Zusammensetzung chemischer Befehle, die von der DNA gegeben werden, die dem Körper dazu auffordern etwas zu tun. Wenn ein Gen aktiviert wird, werden die Befehle von der RNA transkribiert. Unsere Zellen nehmen sich die Kopie dieser Befehle um komplexe Moleküle zu bilden.

Ein Beispiel von Discover erklärt: Wenn ein Gen ein Rezept in einem Kochbuch wäre, wäre die Aktivierung der Prozess des Schreibens einer Einkaufsliste, mit denen man dann die nötigen Zutaten einkauft.

Vom Fisch zum Menschen: Auch unsere Gene leben weiter

Die Untersuchungen fanden danach auch an menschlichen Spenderkörpern statt und ergaben die gleichen Ergebnisse: Auch im menschlichen Körper bildet sich nach dem Tod Leben. Die Forscher haben außerdem herausgefunden, das die Gene zu verschiedenen Zeiten nach dem Tod aktiviert werden. Während einige nach sechs Stunden aktiviert werden, brauchen andere ganze 24 Stunden.

Auch nach einem Tag geht das Leben nach dem Tod in unserem Körper weiter. Die Informationen könnten unter anderem für die Forensik nützlich sein, um den genauen Todeszeitpunkt eines Menschen zu bestimen.

Wichtige Funde für medizinische Forschung

Die Funde könnten medizinische Vorgänge, wie die Organtransplantation, erheblich verbessern. Auch die Erhaltung der Spenderorgane könnte durch die Funde eine Begünstigung erfahren.

Die Aktivierung der Gene würde den Körper allerdings nicht physisch verändern. Das neu entdeckte Leben nach dem Tod wird auch keine Organe wieder reaktivieren. Dennoch ist die Forschung extrem wichtig für den medizinischen Fortschritt.

Nicht nur deine Gene, sondern auch dein Bewusstsein soll ein Leben nach dem Tod ermöglichen. Dieser Mann möchte ein Leben ohne Tod ermöglichen und die Menschen unsterblich machen.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen