Science 

Erschreckend: Ein Atomkrieg könnte den Weltuntergang herbeiführen, sagen Forscher

Ein möglicher Atomkrieg könnte laut einer kürzlich entwickelten Simulation ein Massensterben herbeiführen.
Ein möglicher Atomkrieg könnte laut einer kürzlich entwickelten Simulation ein Massensterben herbeiführen.
Foto: iStock/ KREMLL
Naht der Weltuntergang? Forscher veranschaulichten nun die drastischen Konsequenzen, die mit einem Atomkrieg einhergehen würden.

Ein unberechenbarer Präsident, die angespannten Handelsbeziehungen zwischen den USA und Russland sowie eine drohende Eskalation der anhaltenden Konflikte im Nahen Osten schüren die Ängste um einen möglichen Atomkrieg. Wissenschaftler der Universität Princeton entwickelten nun eine Simulation, die die Folgen einer solchen atomaren Eskalation zwischen den Großmächten darstellt. Die Zahlen erschrecken – und offenbaren einen drohenden Weltuntergang.

Weltuntergang durch Atomkrieg: So real ist die Bedrohung

Im Falle eines Atomkriegs zwischen den USA und Russland scheint der Weltuntergang beinahe gewiss, denn ein nuklearer Krieg könnte ein Massensterben herbeiführen. Dies verdeutlicht eine kürzlich entwickelte Simulation namens "Plan A", die von Forschern der US-amerikanischen Universität Princeton veröffentlicht wurde und die offenbart, welche Folgen mit dem Einsatz von Atombomben einhergehen könnten.

Demnach würden bei einer atomaren Eskalation zwischen den USA und Russland bereits innerhalb der ersten Stunden mehr als 90 Millionen Menschen sterben oder gar verletzt werden. Die Nachwirkungen des nuklearen Bombardements während eines solchen Atomkriegs könnten jedoch noch weitaus drastischer ausfallen. Die Zahlen, auf die sich die Simulation beruft, basieren dabei auf Daten zu Raketenstützpunkten, Atomkriegsplänen und möglichen Angriffszielen.

Weite Teile Europas könnten vernichtet werden

Weiterhin stellten die Forscher dar, wie sich ein konventioneller Konflikt in nur kurzer Zeit zu einem Atomkrieg entwickeln könnte und einen möglichen Weltuntergang entfachen könnte. Russland würde dabei zuerst von der Ostsee-Exklave Kaliningrad aus angreifen. Die USA hingegen könnten von einem europäischen Nato-Land aus zurückschlagen. Im Fall einer Nutzung atomarer Waffen könnten weite Teile Europas vernichtet werden – auch Deutschland wäre betroffen, berichtet businessinsider.de. Aber sieh's dir selbst an:

Video: Plan A

Die sich aus dem Atomkrieg ergebenden Todesfälle und Verluste wurden für die Simulation anhand von Daten der Webseite Nukemap ermittelt, die die Auswirkungen von Atomwaffen geografisch darstellt.

Der Einsatz der zerstörerischen Atombomben geht folglich auch immer mit drastischen Verlusten und Todesfällen auf der eigenen Seite einher. Trotzdem hat das Risiko eines Atomkriegs in den letzten Jahren enorm zugenommen. Ein tatsächlicher Weltuntergang scheint aufgrunddessen gar nicht allzu abwegig. Im Jahr 1995 befand sich die Welt übrigens für einige Minuten kurz vor einem solchen nulkearen Krieg, und zwar ausversehen. Doch falls die Apokalypse tatsächlich eintritt – welche Spezies würde wohl überleben? Wir verraten's.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen