Science 

Die 5 schönsten Mars-Bilder: Das ist der rote Planet aus der Nähe

Mars-Bilder geben einiges her, was du vielleicht nicht von dem roten Planeten erwartet hättest.
Mars-Bilder geben einiges her, was du vielleicht nicht von dem roten Planeten erwartet hättest.
Foto: NASA/JPL-Caltech/Univ. of Arizona
Der sagenumwobene rote Planet bietet mir seiner Oberfläche diverse verblüffende Motive? Doch welche sind eigentlich die schönsten Mars-Bilder? Wir zeigen es dir.

Mit seiner rauen, geheimnisvollen Oberfläche gibt der rote Planet nicht nur für Wissenschaftler eine Menge her. Denn auch Künstler dürften sich durchaus für die Motive, die er hergibt interessieren. So entfaltet sich die wahre Schönheit des Erd-Nachbarn erst wirklich auf den Aufnahmen von NASA und ESA. Wir zeigen dir, welche fünf Mars-Bilder es uns ganz besonders angetan haben.

Der Mars: NASA, SpaceX & Co. auf Jagd nach dem Roten Planeten
Der Mars: NASA, SpaceX & Co. auf Jagd nach dem Roten Planeten

Roter Planet: Die atemberaubendsten Mars-Bilder

Annähernd 96 Prozent der Mars-Atmosphäre bestehen aus Kohlenstoffdioxid, der Rest setzt sich aus Stickstoff, Argon und einem sehr geringen Anteil an Sauerstoff zusammen. Damit lässt es sich zwar für den Menschen nicht gut atmen, doch weiß der rote Planet auf andere Weise zu faszinieren. Die typisch rostrote Verfärbung und den entsprechenden Spitznamen verdankt der Mars dem Eisenoxid-Staub, der in weiten Teilen seine Oberfläche bedeckt.

N°5: "Prospektion aus dem Orbit"

Dieses Mars-Bild stammt von einem Ort, an dem das CRISM-Instrument (Compact Reconnaissance Imaging Spectrometer for Mars) ein spezielles Material namens Alunit entdeckt hat. Es ist aus der Klasse der Sulfate und ermöglicht diese atemberaubende Aufnahme, die einen Ausschnitt mit circa 1,2 Kilometern Durchmesser abbildet.

N°4: "Mount Sharp 'fotobombt' Curiosity"

Der Curiosity-Rover dürfte dir nun seit geraumer Zeit ein Begriff sein, denn er ist für einige der erstaunlichsten Entdeckungen auf dem roten Planeten verantwortlich. Erst im August 2019 gab der Curiosity-Rover der NASA der Wissenschaft mit der Aufnahme eines glänzenden Objekts unbekannter Herkunft Rätsel auf, Anfang September soll er Wasser auf dem Mars entdeckt haben.

N°3: "Bunte Äquatorschluchten im Krupac-Krater"

Den dritten Platz auf unserem Treppchen übernimmt das Mars-Bild von den Schluchten, die sich durch den Krupac-Krater winden. Dabei handelt es sich um einen vergleichsweise jungen Einschlagkrater, der jedoch eigentlich tiefliegendes Grundgestein aufweist. Zu sehen sind mitunter die eindrucksvollsten wiederkehrenden Hanglinien, die jenseits der Valles Marineris zu finden sind.

N°2: "Einst in einer blauen Düne"

Südlich der Sicheldünen im Lyot-Krater treffen wir auf dieses eindrucksvolle Gebilde. Es stellt nicht nur unter Beweis, dass sich das Spektrum des roten Planeten bei weitem nicht auf die namensgebende Farbe beschränkt, sondern auch, dass es nach Jahrzehnten noch die eine oder andere ungeklärte Frage bezüglich des Mars gibt.

N°1: "Die Hügel im Juventae Chasma sind bunt"

Auch an den Hängen der Hügel im Juventae Chasma treffen wir auf Sanddünen. Der Canyon erstreckt sich von den Valles Marineris bis tief in den Norden. Auf dieser Aufnahme wird die reiche Farbpracht des Erd-Nachbarn in einem Mars-Bild zusammengefasst.

Mars-Bilder liefern fantastische Einblicke

Auf den Mars-Bildern lässt sich deutlich erkennen, dass der rote Planet keineswegs so langweilig ist, wie es bisherige Aufnahmen vermuten ließen. Was sich sonst häufig als eintönige Staubwüste präsentiert, möchte man sich bei diesem Anblick am liebsten in die eigenen vier Wände hängen.

Doch ranken sich um den vierten Planeten unseres Sonnensystems nach wie vor diverse Gerüchte. So soll die NASA bereits vor 40 Jahren auf Leben auf dem Mars gestoßen sein und es verschwiegen haben.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen