Science 

Unheilvolles Vorzeichen: Das ist der Grund für Blutregen in Deutschland

Blutregen in Deutschland wurde früher als unheilvoll aufgefasst.
Blutregen in Deutschland wurde früher als unheilvoll aufgefasst.
Foto: iStock/component2
Im Frühling kannst du das seltene Wetterphänomen des Blutregens auch in Deutschland beobachten. Doch was ist Blutregen eigentlich?

Mysteriöse roter Regen verbreiten sich im Frühling auch über der Bundesrepublik. Was hat es mit dem Blutregen in Deutschland aber auf sich? Das Wetterphänomen ist selten, doch trotzdem kommt es hin und wieder vor. Was ist Blutregen aber eigentlich? Womit haben wir es da genau zu tun?

Blutregen in Deutschland: Roter Regen im Frühling

Schon öfters konnte man Blutregen in Deutschland beobachten. Woher kommt diese Wetterphänomen denn? Der Name für stammt von der rötlichen Farbe, die der Regen mit sich bringt. Diese rötliche Färbung der Gewässer oder der Regenwolken kommt von dem Saharastaub, von dem der Blutregen seinen Namen erhält.

Durch starke Winde wird der Staub in die Atmosphäre unserer Erde getragen. Von dort aus wandert er langsam über die Alpen nach Norden. Kommt er dort an, lagert sich der Staub am Boden ab und wird durch den Regen ausgewaschen. Von dem Saharastaub bemerken wir aber am Boden oftmals nichts.

Wie entsteht das Wetterphänomen Blutregen?

In der Sahara toben manchmal Sandstürme. Werden die Sandkörner in Nordafrika besonders stark aufgewirbelt, gelangen sie in die Erdatmosphäre und setzen sich in den Wolken fest. Zieht diese Staubwolke über das Mittelmeer zu den Alpen und gelangt bis nach Europa, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die Wetterprognose Blutregen in Deutschland vorhersagt.

Kommt es zu Regenfällen bei uns, färben sich die Tropfen durch den Saharastaub rötlich. Es sieht aus als würde Blut vom Himmel regnen. Dieses Phänomen lässt sich auch bei Schnee beobachtet und nennt sich dann Blutschnee.

Der Klimawandel hat Folgen – das könnte mit uns und der Erde geschehen
Der Klimawandel hat Folgen – das könnte mit uns und der Erde geschehen

Wie gefährlich ist der Blutregen in Deutschland?

Auch wenn der Name des Blutregen unheilvoll klingt, hat er doch keine negativen Auswirkungen auf unsere Gesundheit. Der einzige Nachteil: Es können rote Verfärbungen auf Steinen oder Gegenständen erfolgen, die mit dem Blutregen in Kontakt treten.

Dafür kann der Blutregen in Deutschland vor allem für Autofahrer gefährlich werden. Da sich die Sandkörner des Saharastaubs auf der Windschutzscheibe festsetzen können, kann die Sicht eingeschränkt werden. Daher ist Vorsicht beim Autofahren geboten.

Abgesehen davon solltest du dir aber keine Sorgen machen, wenn das Wetter für Deutschland Blutregen ankündigt. Der Name klingt dramatischer als das Wetterphänomen letztendlich ist. Der Begriff Blutregen stammt noch aus dem Mittelalter. Damals wurde das Phänomen als ein unheilvolles Zeichen betrachtet.

Weitere Definition für den Blutregen

Es gibt noch eine zweite Verwendung des Begriffes Blutregen: Dabei geht es um das schnelle Wachstum von Rotalgen. Unter idealen Bedingungen vermehrt sie sich besonders schnell und verfärbt dadurch Gewässer ebenfalls rot.

Blutregen in Deutschland ist nicht das einzige Wetterphänomen, das sich hierzulande ereignet. Erdbeben können sich auch in Deutschland ereignen. Sie kommen öfters vor als man denkt. Auch in Deutschland sind Stürme oft unheilbringend.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen