Science 

Supernova angekündigt: Stern Beteigeuze droht zu explodieren

Forscher befürchten, dass Beteigeuze, einer der hellsten Sterne im Universum, zu explodieren droht. Im Universum könnte also eine neue Supernova anstehen.
Forscher befürchten, dass Beteigeuze, einer der hellsten Sterne im Universum, zu explodieren droht. Im Universum könnte also eine neue Supernova anstehen.
Foto: NASA
Einer der hellsten Sterne am Himmel und im Sternbild Orion scheint kurz davor zu stehen, zur Supernova zu werden.

Der Stern Beteigeuze, der im Sternbild Orion gelegen ist, steht schon länger unter der Beobachtung von Forschern: Sie gehen davon aus, dass es im Universum bald zu einer neuen Supernova kommen könnte und der Rote Riese schon bald erlischt.

Supernova im Universum? So steht es um den Stern Beteigeuze

Wissenschaftlern ist aufgefallen, dass einer der hellsten Sterne im Universum, genannt Beteigeuze, in letzter Zeit an Leuchtkraft verloren hat. Das führt zu der aufregenden Spekulation, dass der Monsterstern bald zur Supernova werden könnte. Astronomen der Universität in Pennsylvania berichteten Anfang des Monats, dass der Stern Beteigeuze seinen bisherigen Tiefpunkt in Sachen Helligkeit erreicht hat.

Ein kürzliches Update des Forscherteams bestätigt die vermutete Entwicklung: So ist der Stern in den letzten zwei Wochen weiter verdunkelt und von einem der zehn hellsten Sterne im Universum auf Platz 21 dieser Rangliste abgerutscht.

Faszination Universum und die Geheimnisse, die es für uns bereit hält
Faszination Universum und die Geheimnisse, die es für uns bereit hält

Stern Beteigeuze gedimmt: Das könnte der Grund sein

Doch was ist die Ursache der sinkenden Leuchtkraft von Beteigeuze? Eine der verbreitesten Hypothesen ist die, dass es sich bei dem Himmelskörper um einen variablen Stern handelt. Das würde heißen, dass Beteigeuze schon seit Jahrtausenden immer wieder abdunkelt und sich anschließend wieder aufhellt.

Der Einbruch, den die Forscher nun seit 50 Jahren beobachten, ist weniger als ein Wimpernschlag in der Lebensdauer dieses Sterns und muss somit nicht zwingend darauf hindeuten, dass im Universum in den nächsten Jahren eine neue Supernova droht.

Das heißt jedoch nicht, dass eine Supernova des Sterns Beteigeuze vollkommen ausgeschlossen ist. Denn eine andere Erklärung für sein Abdunkeln lässt vermuten, dass der Himmelskörper keinen Treibstoff mehr hat und in sich zusammenzubrechen beginnt – ein Prozess, der voraussichtlich in einer spektakulären Supernova-Explosion enden wird.

Supernova wäre auch von der Erde aus sichtbar

Sollte Beteigeuze tatsächlich für eine Supernova sorgen, was viele Wissenschaftler für unvermeidbar halten, wäre das ein riesiges Spektakel. Der explodierende Stern wäre bei Tageslicht sichtbar und nachts möglicherweise sogar heller als der Mond. Die letzte solche sichtbare Supernova in der Milchstraße war Keplers Supernova, die schon 1604 auftrat und über drei Wochen am Tag sichtbar war. Beteigeuze ist mindestens zehnmal näher an der Erde und hat einen verblüffenden Radius, der nicht nur unser gesamtes inneres Sonnensystem erfasst, wenn er die Position der Sonne inne hätte, sondern auch den Planeten Jupiter.

Was passiert eigentlich bei einer solchen Explosion? Die NASA erforschte eine 447 Jahre alte Supernova und entdeckte Erstaunliches. Auch der Tod des Sterns SN 2016 sorgte kürzlich für Aufruhr: Das ist seine astronomische Besonderheit. Eine neue Urknalltheorie: Dieser uralte Stern könnte das Alter des Universums neu datieren.