Science 

Reise zum Mars rückt näher: Für Elon Musks Starship-Rakete geht es bald los

Der Starship-Prototyp der Raumfahrtfirma SpaceX explodierte, statt abzuheben. Doch Elon Musk arbeitet weiter an der Reise zum Mars.
Der Starship-Prototyp der Raumfahrtfirma SpaceX explodierte, statt abzuheben. Doch Elon Musk arbeitet weiter an der Reise zum Mars.
Foto: SpaceX
Schon lange arbeitet das Unternehmen von Elon Musk an einem Prototypen für eine Rakete, die die Reise zum Mars antreten soll. In wenigen Monaten könnte es nun schon soweit sein.

Nachdem es bei einem Drucktest im November zu einer Explosion der SpaceX-Rakete kam, scheint Elon Musk dennoch weiterhin an seinem Traum festzuhalten. Denn erneut gab er bekannt, dass eine neue Version des Prototyps in wenigen Monaten einsatzbereit sein soll. Startet noch vor Ende März die Reise zum Mars für Elon Musks Starship-Rakete?

Reise zum Mars: Der Countdown läuft für Elon Musk

"Bis zum Flug sind es hoffentich nur noch zwei bis drei Monate", verkündet Elon Musk die Reise zum Mars für seine Rakete via Twitter. Die Vorbereitungen sind im vollen Gange, wie der SpaceX-CEO im Zusammenhang mit einem Video erläutert. "Ich war die ganze Nacht wach und habe mit dem SpaceX-Team an der Schutzhülle des Tanks der Rakete gebastelt", erklärt er weiter.

Noch handelt es sich bei all den Raketen, die das Unternehmen von Elon Musk fabriziert nur um Prototypen. Doch immerhin muss so viel Sicherheit gewährleistet sein, dass auch Menschen die Reise zum Mars antreten können. Die Arbeiten scheinen allerdings gut voranzuschreiten, denn immerhin füttert der SpaceX-Chef seine Follower fleißig mit neuem Material.

Elon Musk: Verrückte und verblüffende Fun Facts zum Tech-Milliardär
Elon Musk: Verrückte und verblüffende Fun Facts zum Tech-Milliardär

Große Ziele für 2020

Für den Antrieb der flügelartigen Klappen der Starship-Rakete werden Tesla-Motoren verwendet, wie Elon Musk auf Twitter verriet. Zudem wird an einem 22-stöckigen Raketenantreiber, "Super Heavy", gearbeitet. Sollte Elon Musk seinen Traum verwirklichen, dann sollte die Rakete, die stärkte sein, die jemals gebaut wurde. Es könnten 100 Tonnen und etwa 100 Menschen ins Weltall befördert werden und somit die Reise zum Mars antreten. Sowohl Antrieb als auch Rakete sollen mehrmals verwendet werden können.

Geht Elon Musks Plan auf, würde jeder Raketenstark rund fünf Millionen Dollar kosten, so die Berechnungen. Der SpaceX-CEO hofft nicht nur die erste Reise zum Mars bis Ende März umzusetzen, sondern auch bis Ende 2020 die ersten Menschen ins Weltall zu schicken. Um seinen Traum von einem Leben auf dem Mars zu verwirklichen, macht Elon Musk seinen SpaceX-Mitarbeitern Druck. Auch ein Tesla Cybertruck soll es zum Mars schaffen.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen